Er krachte mehrmals durch eine Decke

Münchner (17) bricht in Supermarkt ein - und kommt nicht mehr raus

Das ging gründlich daneben: Ein Münchner (17) brach am Sonntag in einen Supermarkt in Neuhausen ein, stürzte mehrfach in die Tiefe, verletzte sich - und kam nicht mehr heraus. 

Wie die Polizei mitteilt, stieg der 17-Jährige am Sonntag gegen 5.25 Uhr auf das Gebäudedach eines Lebensmittelmarktes in Neuhausen. Währenddessen stand ein bislang noch unbekannter Mittäter offenbar „Schmiere“. Auf dem Dach des Lebensmittelmarktes zerstörte der Münchner mit unbekanntem Werkzeug das Glas einer Dachluke und stieg über diese ein.

Beim Einsteigen brach er jedoch durch eine abgehängte Leichtbaudecke und fiel zunächst auf ein hohes Warenregal und von dort mehrere Meter tief auf den Boden. Der Jugendliche entwendete aus dem Supermarkt Bargeld. Um zu flüchten, begab er sich wieder auf eine frei zugängliche Leichtbaudecke, brach erneut ein und fiel wiederum mehrere Meter tief.

Nachdem ihm auf diesen Weg die Flucht nicht gelang, suchte er eine andere Möglichkeit. Er versuchte nun die Glasschiebetür des Haupteingangs aufzubrechen, indem er mit einem vorgefundenen Gegenstand dagegen rannte. Durch den entstandenen Lärm wurden Anwohner aufmerksam und verständigten die Polizei, die den Täter noch vor Ort festnehmen konnte. Bei einem der Stürze erlitt der Täter Schnittverletzungen am Bein, die ambulant in einem Münchner Klinikum versorgt wurden. 

Der zweite Täter konnte unerkannt flüchten. Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Blutenburgstraße etwas beobachtet, das im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Neuhausen – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells

Kommentare