Unfall am Rotkreuzplatz

Lebensgefahr: 75-Jähriger von einparkendem Auto erfasst

+
In der Nähe des Rotkreuzplatzes ereignete sich der Unfall.

München - Ein 75-Jähriger hat wohl eine Verkehrssituation in der Nähe des Rotkreuzplatzes falsch eingeschätzt. Jetzt schwebt er in Lebensgefahr. Was war passiert?

Ein Autofahrer parkte gerade in der Winthierstraße nahe des Rotkreuplatzes ein, als ein 75-Jähriger hinter ihm die Straße überqueren wollte. Doch der ältere Mann hatte die Geschwindigkeit des Autos  wohl falsch eingeschätzt und wurde von dem einparkenden Auto erfasst.

Durch den Aufprall wurde der 75-Jährige zu Boden geschleudert und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Passanten informierten sofort einen Rettungswagen der Aicher Ambulanz, der sich in der Nähe befand. Das Rettungsteam versorgte den Verletzten umgehend.

Vom Notarzt wurde der Mann schließlich in den Schockraum einer Klinik gebracht. Er befindet sich noch immer in einem kritischen Zustand. Das Unfallkommando der Polizei sowie ein Gutachter haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Söder nimmt Stellung zu Corona-Impfpflicht - und macht Biergarten-Fans große Hoffnung
Ehestreit in München eskaliert: Frau wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft
Ehestreit in München eskaliert: Frau wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft
München: Wegen falschem Mundschutz-Tragen: Rassismus-Skandal in der U-Bahn - „Blöder Asiate!“
München: Wegen falschem Mundschutz-Tragen: Rassismus-Skandal in der U-Bahn - „Blöder Asiate!“
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach

Kommentare