Versetzung von Safi geplant

Postbote soll weg: Sogar Löwen-Anhänger kämpfen für FCB-Fan

+
Die Protestler kämpfen um ihren Paketboten Safi (Bildmitte).

München - Sasifiullah Naeybkhil ist einer von Münchens beliebtesten Packerlboten. Jetzt soll er in ein anderes Viertel versetzt werden. Die Anwohner laufen Sturm. Auch Sechzger-Anhänger kämpfen für den Bayern-Fan.

Wenn in Nymphenburg der Pakerlbote klingelt, dann sagen die Nymphenburger „Servus, Safi“. Und der Safi sagt „Servus, Frau Soundso“, fragt nach dem kranken Kind und gibt das Paket für den Nachbarn ab. Das hat er am Telefon so mit ihm abgesprochen.

Sasifiullah Naeybkhil ist einer von Münchens beliebtesten Packerlboten. Seit zehn Jahren arbeitet er in seinem Viertel, kennt die Menschen und ihre Geschichten. Seit zehn Jahren hat ihn noch niemand auch nur einmal schlecht gelaunt erlebt. Auch nicht, als Safi erfahren hat, dass er bald in ein anderes Viertel versetzt wird. „Hier leben gute Menschen und ich kenne sie alle, ich will hier nicht weg“, sagt Safi der tz. Auch die Nymphenburger wollen ihren Safi behalten. Die Unternehmerin Astrid Zankl (51) hat deshalb eine Unterschriftenaktion gestartet. „In zweieinhalb Stunden hatte ich 140 Unterschriften beisammen. Jeder hat unterschrieben, sogar die Löwen-Fans“, sagt Zankl. Denn Safi ist Bayern-Anhänger. Und immer, wenn die spielen, zieht er sein Trikot in die Arbeit an.

In den Nymphenburger Fenstern stehen überall gelbe Schilder: „Wir wollen unseren Safi behalten!“ steht drauf. Doch die Deutsche Post hat eine neue Gesellschaft, die DHL Delivery GmbH gegründet, und deren Paketboten übernehmen künftig das Viertel.

„Es ist üblich, dass Zustellbezirke verändert werden, das betrifft auch andere Kollegen“, sagt Dieter Nawrath von der Deutschen Post. Der Postsprecher nimmt den Nymphenburger die Hoffnung: „Wir freuen uns, dass die Kunden so zufrieden sind und wir sind mit Herrn Naeybkhil auch sehr zufrieden. Aber er kann nicht in seinem Bezirk bleiben.“ Nur noch im April heißt es in Nymphenburg „Servus, Safi“. Dann geht der Safi nach Laim. Auch da werden sie den Safi und seine Arbeit schätzen, aber die Nymphenburger werden alles tun, dass der Safi bei ihnen bleiben darf.

Jasmin Menrad

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare