Ampel war auf grün

Radfahrer rammt Polizei-Motorrad

München -  Bei einer Kollision mit einem Polizei-Motorrad hat sich ein 65-jähriger Radfahrer am Rande der Blade Night leicht verletzt.

Wie war das noch an der Ampel mit "rot - stehen und grün -fahren"? Ein Radfahrer hat am Montagabend an einer Ampel auf der Maßmannstraße eigentlich alles richtig gemacht - aber trotzdem einen Unfall (er rammte ein Polizei-Motorrad) gebaut und sich leicht verletzt. Was war passiert?

Gegen 21.30 Uhr hielt der 65-Jährige an der roten Radfahrerampel an der Kreuzung zur Dachauer Straße. Dort spurteten gerade die Teilnehmer der Münchner Blade-Night über den Asphalt. Eine Polizistin sperrte die Kreuzung und überließ dem Sicherheitsdienst der Blade Night die Sperre. Gerade als sie weiterfahren wollte, schaltete die Radler-Ampel wieder auf Grün. Der Münchner trat also in die Pedale - und stieß mit dem Motorrad zusammen, weil er dachte, dass die Absperrung nur für den motorisierten Verkehr gelte. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

am

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare