Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter

Er riss ihr die Kette vom Hals

Frau auf dem Weg zum Familiengrab überfallen

+
Eine 85-jährige wurde auf dem Westfriedhof überfallen.

München - Eine 85-jährige Frau wollte auf dem Westfriedhof in München das Familiengrab besuchen, als sie heimtückisch überfallen wurde. Der Räuber ging äußerst brutal vor.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 6. Juni, wurde aber jetzt erst von der Polizei mitgeteilt. Zwischen 14 und 14.30 Uhr besuchte die Seniorin den Westfriedhof, weil sie das Familiengrab besuchen wollte. Sie ging durch einen Nebeneingang. Dannn fragte sie ein unbekannter Mann nach dem Weg zum Ausgang. Die 85-Jährige zeigte ihm hilfsbereit die Richtung.

Plötzlich griff der Mann mit beiden Händen an ihren Hals nach einer massiven Goldkette, die sie um den Hals trug. Er riss sie ihr ab und gab ihr gleichzeitig noch einen Stoß beziehungsweise Fußtritt, so dass die Frau zu Boden fiel. Danach flüchtete der Täter in den Friedhof hinein.

Die Rentnerin hat seit dem Vorfall Schmerzen an der linken Hüfte. Erst nachdem sie mit einem Mitglied der Nachbarschaftshilfe über den Vorfall gesprochen hat, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schwarze, wellige Haare, osteuropäischer Typ; bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Jeans.

Zeugenaufruf: Wer hat am Tattag einen jungen Mann, auf den die o.a. Beschreibung passt, auf dem Westfriedhof gesehen? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter Tel. 089/29100 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Dieser Mann soll einen Busfahrer in München bespuckt und geschlagen haben
Dieser Mann soll einen Busfahrer in München bespuckt und geschlagen haben
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare