Vollbremsung nützte nichts mehr

Von Autofahrer übersehen - Rollerfahrer schwer verletzt

Auch eine Vollbremsung nützte nichts mehr. Ein Rollerfahrer verunglückte am Montag schwer, nachdem ein Auto ihn beim Ausparken übersehen hatte.

München - Gegen 11.10 Uhr parkte am Montag ein 32-Jähriger mit seinem Pkw auf der Donnersbergerstraße kurz vor der Arnulfstraße aus. Beim Zurücksetzen übersah er einen 52-jährigen Motorroller-Fahrer, der auf der Donnersbergerstraße stadtauswärts fuhr.

Wie die Polizei berichtet, kollidierte der 52-Jährige trotz Vollbremsung mit dem ausparkenden Fahrzeug, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Was hat Gabriel in den 4,5 Stunden wirklich gemacht? 
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Was hat Gabriel in den 4,5 Stunden wirklich gemacht? 
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Jetzt ist klar, wie der Junge wirklich nach Hause kam
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Jetzt ist klar, wie der Junge wirklich nach Hause kam
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
S-Bahn-Ticker: Probleme bei der S7 behoben
S-Bahn-Ticker: Probleme bei der S7 behoben

Kommentare