Vollbremsung nützte nichts mehr

Von Autofahrer übersehen - Rollerfahrer schwer verletzt

Auch eine Vollbremsung nützte nichts mehr. Ein Rollerfahrer verunglückte am Montag schwer, nachdem ein Auto ihn beim Ausparken übersehen hatte.

München - Gegen 11.10 Uhr parkte am Montag ein 32-Jähriger mit seinem Pkw auf der Donnersbergerstraße kurz vor der Arnulfstraße aus. Beim Zurücksetzen übersah er einen 52-jährigen Motorroller-Fahrer, der auf der Donnersbergerstraße stadtauswärts fuhr.

Wie die Polizei berichtet, kollidierte der 52-Jährige trotz Vollbremsung mit dem ausparkenden Fahrzeug, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.