Vollbremsung nützte nichts mehr

Von Autofahrer übersehen - Rollerfahrer schwer verletzt

Auch eine Vollbremsung nützte nichts mehr. Ein Rollerfahrer verunglückte am Montag schwer, nachdem ein Auto ihn beim Ausparken übersehen hatte.

München - Gegen 11.10 Uhr parkte am Montag ein 32-Jähriger mit seinem Pkw auf der Donnersbergerstraße kurz vor der Arnulfstraße aus. Beim Zurücksetzen übersah er einen 52-jährigen Motorroller-Fahrer, der auf der Donnersbergerstraße stadtauswärts fuhr.

Wie die Polizei berichtet, kollidierte der 52-Jährige trotz Vollbremsung mit dem ausparkenden Fahrzeug, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Corona-Auflagen für WirtshausWiesn - Veranstalter zunehmend genervt: „Schön, wenn wir informiert worden wären“
Corona-Auflagen für WirtshausWiesn - Veranstalter zunehmend genervt: „Schön, wenn wir informiert worden wären“

Kommentare