Neuhausen

Rotkreuzplatz: Verkehr soll neu sortiert werden

+
Der Rotkreuzplatz in Neuhausen.

Der Verkehr um den Rotkreuzplatz soll neu geordnet werden, das fordert der Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg (BA) in seiner jüngsten Sitzung. Die Gründe und die Pläne: 

München - Der Straßenraum sei für die verschiedenen Verkehrsteilnehmer zu eng, wodurch Konflikte und Gefahren entstehen würden, heißt es in einem entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion.

Am Rotkreuzplatz halten die U-Bahn-Linien 1 und 7, die Tramlinie 12 sowie verschiedene Buslinien. Sobald die Busse zu spät seien, würden sie sich bis auf die Kreuzung zurückstauen und den Verkehrsfluss behindern, heißt es in dem Schreiben. Wegen der zahlreichen öffentlichen Anbindung seien auf dem Platz viele Fußgänger unterwegs, für die der Wartebereich an den Ampeln nicht mehr ausreiche. Sie müssten auf den Radweg ausweichen und würden so wiederum Radfahrer blockieren.

Die Mitglieder des BA Neuhausen-Nymphenburg erhoffen sich von einer Neuordnung, dass die Konflikte zwischen dem Auto-, Fuß- und Radverkehr entschärft werden und auch die „allgemeine Atmosphäre auf dem Platz für Café- und Marktbesucher angenehmer wird“.

Um die Verkehrssituation zu beruhigen, fordert die SPD-Fraktion zusätzlich, den reinen Durchgangsverkehr umzuleiten, was für Widerstand von der CSU sorgt. Gudrun Piesczek (CSU), Vorsitzende des Unterausschusses Verkehr, kritisierte, dass der Platz aufgrund der Busse und der Rettungsfahrzeuge, die zum Rotkreuzkrankenhaus müssen, nie komplett autofrei werden könne. Dennoch waren sich die BA-Mitglieder einig, dass am Rotkreuzplatz und seinen Nebenstraßen ein neues Verkehrskonzept nötig ist, und stimmten dem Antrag der SPD-Fraktion mehrheitlich zu. 

Alles Aktuelle aus dem Stadtbezirk lesen Sie auch auf unserer Facebookseite für das Viertel „Mein Neuhausen“. 

Johanna Sagmeister

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare