"Theo war ein wunderbarer Mensch"

Von S-Bahn zerquetscht: Trauer um Karlsfelder Wirt

+
Drama an der Donnersbergerbrücke: Hier wurde Theofilos E. erfasst.

München - Nach dem furchtbaren Unfall an der Donnersbergerbrücke, wo ein Münchner Wirt von einer S-Bahn erdrückt wurde, zeigt sich seine Familie geschockt.

Schrecklicher Unfall an der Donnersbergerbrücke: Am Mittwochabend ist dort ein 48-jähriger Mann von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Noch ist unklar, wie der Mann auf die Gleise geraten war.

Die Tragödie geschah um 21.30 Uhr. Laut Polizei stand der 48-jährige Theofilos E. am Bahnsteig. Er wollte wohl nach Hause, Theofilos E. stammt aus Karlsfeld. Wie die Polizei mitteilt, war der ehemalige Gastronom stark alkoholisiert. Verlor er deshalb plötzlich das Gleichgewicht? Jedenfalls stand der Mann urplötzlich im Gleisbett!

Dann spielen sich grausame Szenen ab: Als eine S 2 aus Richtung Hauptbahnhof herannaht, macht der Gestürzte den Zugführer durch Winken auf sich aufmerksam und versucht noch, auf den Bahnsteig zu klettern. Ein Passant eilt ihm zur Hilfe, versucht Theofilos noch auf den Bahnsteig zu ziehen – schafft es aber nicht mehr. Trotz Notbremsung kommt die S-Bahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Der Mann wird zwischen Fahrzeug und Bahnsteig eingequetscht. Theofilos E. stirbt noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Der 27-jährige Zugführer sowie der 43-jährige Helfer erleiden einen Schock und werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Auch die Familie des Toten, der unter anderem die Gaststätte „Zur deutschen Südseeinsel“ betrieb, ist geschockt: „Theo war ein wunderbarer Mensch“, sagt Bruder Andreas E. gegenüber der tz. „Wir werden ihn schrecklich vermissen. Warum musste dies alles nur geschehen?“

Den genauen Unfallhergang will nun die Polizei ermitteln, Zeugen werden befragt. Im vollbesetzten Zug gab es keine Verletzten. Die Strecke musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden, die S-Bahnen konnten im Anschluss weitere eineinhalb Stunden nicht an der Donnersbergerbrücke halten.

jam

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare