Der 20-Jährige lag hilflos am Boden

Unbekannte treten auf Bewusstlosen ein

München - Der junge Mann (20) war bewusstlos, konnte sich nicht wehren - trotzdem traten zwei Unbekannte am S-Bahnhof Hirschgarten auf den Hohenschäftlarner ein und übergossen ihn mit Bier. 

Es sind menschenverachtende Szenen, die sich am Sonntag (17.November) am S-Bahnhof Hirschgarten abgespielt haben: Wie die Bundespolizei berichtet, sollen zwei Unbekannte mehrmals auf einen 20-Jährigen aus Hohenschäftlarn eingetreten haben, als dieser bewusstlos am Bahnsteig lag. Der junge Mann war betrunken auf einer Bank eingeschlafen und dann auf den Boden gerutscht, wo er bewusstlos liegen blieb. Etwa zu diesem Zeitpunkt, es war gegen 6.15 Uhr, näherten sich die Täter. 

Einer der beiden beugte sich laut Polizei zu dem Hohenschäftlarner hinunter und sprach ihn an. Als der 20-Jährige nicht reagierte, trat der Mann zweimal in die Lendengegend des Bewusstlosen. Der zweite Täter goss sein Bier über dem Hohenschäftlarner aus. Danach gingen sie zu einer fünfköpfigen Gruppe hinüber, nur um kurz darauf erneut zuzuschlagen:

Wie die Polizei mitteilt, trat der erste Täter, der zunächst nur leicht zugetreten hatte, nun zwei weitere Male - deutlich fester - auf den wehrlosen 20-Jährigen ein, während der Zweite noch mehr Bier auf das Opfer goss.

Nach dem Exzess stieg die siebenköpfige Gruppe, die offensichtlich zuvor gemeinsam unterwegs gewesen war, in den vorderen Teil einer S7 in Richtung Ostbahnhof ein. Am Rosenheimer Platz verließen alle zusammen den Wagen.

Kamera filmte alles mit - Polizei sucht Zeugen

Eine Kamera am Bahnsteig hat die Gewalttat aufgezeichnet. Vor allem zwei Personen aus der Gruppe sind laut Polizei besonders aufgefallen: Ein junges Mädchen, etwa 17 bis 20 Jahre alt, es hatte lange schwarze Haare und trug eine auffällig große, weiße Handtasche mit schwarzem Muster. Außerdem hatte sie die langstielige Rose, die vermutlich zuvor von einem jungen Mann der Gruppe an der Bank des am Boden liegenden 20-Jährigen aufgehoben worden war. Der junge Mann hatte ein blaues Cap mit roter Beschriftung vorne und rotem Schirm auf. Passend zum blau der Cap war das Innenfutter der Kapuze seiner Jacke. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die den Vorfall am Bahnsteig am S-Bahnhaltepunkt Hirschgarten am 17. November beobachtet haben oder falls jemand zu den Täter- bzw. den Zeugenbeschreibungen Informationen geben kann unter der Rufnummer 089/515550-0 um Hinweise.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare