Serbischer Verbrecher in Neuhausen gefasst

+

München - Erfolg für die Polizei: Beamten gelang es einen ein Serbien gesuchten Verbrecher dingfest zu  machen.

Der 30-jährige Serbe wurde in einer Wohnung in Neuhausen festgenommen. Gegen ihn bestand ein internationaler Haftbefehl aus Serbien. Ein Gericht dort hatte ihn zu einer siebeneinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. Doch der 30-Jährige flüchtete.

Die  serbischen Behörden ermittelten unter anderem wegen verschiedener Rauschgifttaten, Besitz und Führen von Schusswaffen und Sprengstoffen und räuberische Erpressung.

Auffallend ist vor allem die kriminelle Energie, mit der der 30-Jährige seine Straftaten beging. 2010 beispielsweise zog er in einem Cafe in einer serbischen Stadt nach einem Streit mit einem Wachmann eine Schusswaffe und schoss auf diesen. Der Wachmann erlitt einen Durchschuss im Unterschenkel. Der Serbe entwischte in einem Taxi und drohte dem Fahrer, er würde ihn töten, wenn er ihm nicht gehorche. Als er kurz darauf ausstieg, bedrohte er noch weitere Passanten und gab auch einen Schuss in deren Richtung ab.

Der 30-Jährige befindet sich nun in Haft und wird an die serbischen Behörden ausgeliefert.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Dieser Mann soll einen Busfahrer in München bespuckt und geschlagen haben
Dieser Mann soll einen Busfahrer in München bespuckt und geschlagen haben
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare