Polizei nimmt ihn fest

Mann belästigt Frauen in der Tram

Eine Mutter und ihre Töchter, sowie eine weitere junge Frau, sind am Samstagnachmittag in der Tram 17 Opfer sexueller Belästigung geworden. Der Täter konnte schnell geschnappt werden. 

Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall am Samstag, 25. März, gegen 16.50 Uhr in der Linie 17 vom Hauptbahnhof Richtung Amalienburgstraße. 

Demnach belästigte ein 27 Jahre alter Mann eine 40 Jahre alte Münchnerin und ihre beiden Töchter (8 und 12 Jahre alt): Er fasste sich in den Schritt, kreiste mit den Hüften und deutete obszöne Bewegungen an. Erst als ihn die Mutter deutlich ansprach, hörte er auf. 

Dann stieg eine weitere Frau in die Trambahn zu, der Mann packte sie an den Hüften und zog sie zu sich heran. Die Frau trug Kopfhörer und wurde überhaupt erst durch das Zupacken auf ihn aufmerksam. Die unbekannte Frau riss sich los und flüchtete aus der Bahn. Der Mann verließ die Trambahn eine Haltestelle weiter. Die Polizei wurde über den Notruf verständigt und nahm den Somalier fest. Er wurde in die Haftanstalt eingeliefert.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion