Bauarbeiter bei Sturz schwer verletzt

Transportkorb schleudert Mann aus Fenster im fünften Stock

+
Schwer verletzt: Ein Bauarbeiter wurde aus einem Fenster im fünften Stock geschleudert.

Am frühen Dienstagabend ist ein 27-jähriger Mann bei einem tragischem Baustellenunfall schwer verletzt worden. Dabei hatte der Mann sogar noch Glück.

München - Der polnische Bauarbeiter war im fünften Obergeschoss eines Neubaus in der Deroystraße beschäftigt. Ein Kollege des Mannes bewegte laut Feuerwehr einen Transportkorb an einem Baukran. Dieser Transportkorb nahm soviel Schwung auf, dass er den 27-jährigen Bauarbeiter traf und ihn durch ein Gerüstbrett aus dem Fenster schleuderte. Der Mann stürzte ab. 

Er hatte aber Glück im Unglück, er landete etwa vier Meter tiefer auf einer Gerüstplattform. Diese Plattform war angebracht worden, um Gerüstteile lagern zu können. Diese Plattform bewahrte den Mann vor einem zirka 15 Meter tiefen Sturz. 

Die Kollegen des Bauarbeiters setzten einen Notruf ab und wiesen die eintreffenden Einsatzkräfte in die komplexe Einsatzlage ein. Eine Rettungswagenbesatzung sowie die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs übernahmen die Erstversorgung des Verletzten, welche im Verlauf durch einen Notarzt intensiviert wurde. Um den schwer verletzten Mann auf den Boden transportieren zu können, wurde der Kran der Baustelle eingesetzt.

In einer Schleifkorbtrage und gesichert durch die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr wurde der Verletzte auf den Boden gebracht. Zur weiteren Behandlung wurde der Bauarbeiter in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion