Wetter bleibt schön

Kaiserwetter: Hochbetrieb im Biergarten

+
Der Biergarten im Hirschgarten meldete am Samstag Hochbetrieb. (Archivbild: November 2013)

München - Die Sonne und frühlingshafte Temperaturen lockten am Samstag in München zahlreiche Menschen vor die Tür. Der Biergarten im Hirschgarten meldete Hochbetrieb. Und: Das Wetter bleibt erst mal so schön.

Strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis zu 15 Grad haben am Samstag in Bayern unzählige Menschen ins Freie gelockt. Straßencafés und Biergärten meldeten Hochbetrieb. Auch in den nächsten Tagen soll es so schön bleiben, sagte der Deutsche Wetterdienst voraus.

Im Münchner Hofgarten und im Englischen Garten sprießen die Schneeglöckchen. Straßen und Parks waren ebenso voll von Menschen wie die Ufer des Eisbachs und der Isar. Viele trugen Sonnenbrille, die meisten gingen aber noch mit Pulli oder Jacke. In den Cafés waren die Plätze draußen restlos besetzt, sogar die im Schatten. Auch Münchens größter Biergarten, der „Königliche Hirschgarten“ nahe Schloss Nymphenburg, meldete Hochbetrieb: Alle 8.000 Plätze waren belegt.

Deutschlands höchst gelegener Biergarten, die „Gipfelalm“ auf der Zugspitze, war ebenfalls gut gefüllt. Laut Gaststättenleiter Steffen Korff machte sich jedoch bemerkbar, dass in Holland die Ferien zu Ende gehen. Daher laufe es nicht ganz so gut wie am Freitag.

Beim Extremlauf „BraveheartBattle“ im unterfränkischen Münnerstadt (Kreis Bad Kissingen) sorgte der strahlend blaue Himmel für ideale Bedingungen. Viele Schaulustige sahen den Läufern dabei zu, wie sie 28 Kilometer und zahlreiche Hindernisse überwanden. Der zu durchquerende Fluss und die Schlammlöcher waren allerdings noch eiskalt.

Hier finden Sie den aktuellen Wetterbericht für Ihre Region

Frühlingshaftes Wetter bleibt auch kommende Woche

Auch auf der Zugspitze ist es noch eisig - laut Wetterdienst stieg das Thermometer nicht über -3 Grad. Momentan liegen hier noch 240 Zentimeter Schnee. Eine Mitarbeiterin der Zugspitzbahnen sagte, im Skigebiet sei „gut was los“. Am Spitzingsee gibt es 77 Zentimeter Schnee, alle Anlagen sind geöffnet. Von den Besucherzahlen her laufe es aber „eher mittelmäßig“, so eine Mitarbeiterin. Im Skigebiet Lenggries ist nur noch die Hälfte der Anlagen in Betrieb. Die Talabfahrt wird voraussichtlich ab Montag geschlossen. Es liegen nur noch 40 Zentimeter Schnee. Der Betriebsleiter der Brauneck- und Wallbergbahnen, Hans Gerg, sagte jedoch, dass „die Besucherzahlen angesichts der Schneelage schon passen“.

Das schöne Wetter hält sich erst einmal. Für den Norden Bayerns sagten die Meteorologen für Sonntag sogar bis zu 20 Grad voraus, für den Süden immerhin bis zu 15 Grad. Und auch die kommende Woche soll frühlingshaft bleiben. Nur die Nächte sind noch ziemlich frisch.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare