Zwei Stockwerke und der Keller

Kult-Wohnung aus „Kir Royal“ steht zum Verkauf - zu diesem irren Preis

+
Zu verkaufen: Die Wohnung von Klatschreporter Baby Schimmerlos aus der Kult-Serie Kir Royal sucht einen neuen Besitzer.

Möchten Sie einmal so leben wie der Klatschreporter Baby Schimmerlos aus der Kult-Serie Kir Royal? Dann haben Sie nun die Möglichkeit dazu. Es braucht nur „ein bisschen Kleingeld“.

München - Wir dürfen annehmen, dass es dem künftigen Eigentümer dieser legendären Wohnung finanziell besser geht als dem berühmten „Vormieter“ Mitte der 80er-Jahre: Denn hier lebte einst in der Kult-Fernsehserie Kir Royal der Klatschreporter Baby Schimmerlos, gespielt von Franz Xaver Kroetz. Und genau diese Wohnung im Wappenhaus an der Ecke Nymphenburger Straße/Maillinger Straße in Neuhausen steht nun zum Verkauf. Preis: 5,4 Millionen Euro.

Der Schimmerlos zahlte in Helmut Dietls Mehrteiler laut erster Folge für 150 Quadratmeter 2600 DM Miete plus 450 DM Nebenkosten - damals schon ein sehr stolzer Preis bei einem BRD-Jahreseinkommen im Schnitt von rund 36.000 D-Mark.

Lesen Sie auch: Auf einen Kir Royal zum Monaco Franze

Aus der Internet-Anzeige: Ein Blick aus dem Wohnbereich.

Keller mit Pool und Sauna

Heutzutage greift man allerdings astronomisch tief in die Tasche: Zum Verkauf steht nicht nur das Obergeschoss, sondern die oberen beiden Stockwerke. 342 Quadratmeter Wohnfläche, 614 Quadratmeter Nutzfläche und nochmals 215 Quadratmeter Keller mit im Bau befindlicher Schwimmhalle, Pool und Saunabereich. Neun Zimmer, vier Schlafzimmer, zwei Stellplätze macht zusammen 5.380.000 Euro. Die Wohnung allein mit bis zu 5,40 Meter hohen Räumen kostet 4.950.000 Euro. Wie viele Interessenten sich denn bisher gemeldet haben? Das Makler-Unternehmen sagt dazu „aus Diskretionsgründen“ laut Hallo München nichts.

Was gibt’s noch? Buchen-Schiffsbodenparkett und ein marokkanisches Zimmer (hier Eiche statt Buche), Jugendstil-Glasornamente im Essbereich (Dachgeschoss), ein Naturstein-Duschbad und ein abgetrenntes Apartment. Weil das Klientel ein bisserl überschaubar ist, preist man gleich noch das „traumhafte Fünf-Seen-Land mit ausgezeichneten Golfplätzen und Segelrevieren“ an. Wie heißt’s in Kir Royal so schön: Wer drin ist, ist drin.

Lesen Sie auch: Ausgebusselt: Ist die Münchner Schickeria am Ende?

So wird die Wohnung im Internet angepriesen:  das Wohn-Esszimmer mit Tür zur 24 Quadratmeter großen Dachterrasse.

Stichwort: Wappenhaus

Das 1893 im Jugendstil erbaute „Wappenhaus“ - wegen seines Fassadenschmucks - an der Nymphenburger-/Ecke Maillingerstraße beherbergte einst Münchens teuerste Wohnung. Einzigartig sind die mächtigen Glasfenster im Obergeschoss. Jahrelang stand übrigens an den beiden Klingelschildern fürs obere Stockwerk links „Schimmer“ und rechts „Los“ - als augenzwinkernde Hommage an Baby Schimmerlos aus Kir Royal.

mb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alarmierender Facebook-Post der Münchner Polizei: So können wir unsere Arbeit nicht machen
Alarmierender Facebook-Post der Münchner Polizei: So können wir unsere Arbeit nicht machen
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.