Anwohner holen Polizei

Dilettantischer Versuch, einen Subway zu überfallen

+

München - Recht dilettantisch haben sich am Montagabend zwei Männer angestellt, die ein „Subway“-Restaurant in Neuhausen überfallen wollten:

Die Polizei nahm sie noch vor Ausübung der Tat fest. Nach Polizeiangaben hatten Anwohner gegen 23.20 Uhr einen 19-jährigen Nigerianer und einen 22-jährigen Polen beobachtet, die sich vor der Filiale an der Wendl-Dietrich-Straße in ihrem Auto versteckten. Von dort aus observierten sie die Mitarbeiter des Lokals. Anschließend stiegen sie aus dem Auto und positionierten sich im Sichtschatten des Seiteneingangs.

Das verdächtige Verhalten führte dazu, dass die Anwohner die Polizei verständigten. Diese beobachtete die Männer kurz und nahm sie dann vor dem Restaurant fest. Bei sich trugen die Tatverdächtigen ein langes Küchenmesser und Einweghandschuhe – sie hatten offenbar einen bewaffneten Raubüberfall geplant. Die Tatverdächtigen werden im Laufe des Dienstags dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

ary

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung bei S2
S-Bahn: Technische Störung bei S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare