Mit Absicht?

Rollerfahrer fährt Fußgänger um und flüchtet

+

München - Ein Rollerfahrer hat einen Fußgänger umgefahren und ist dann einfach abgehauen. Obwohl der 23-Jährige stehen geblieben war, um den Rollerfahrer vorbeizulassen, ist er gerammt worden.

Wie die Polizei berichtet, hat am Mittwoch, 4. September, gegen 13 Uhr, ein 23-jähriger Paketzusteller verschiedene Päckchen in der Gudrunstraße in Neuhausen ausgeliefert. Als er die Straße überqueren wollte, bemerkte er einen herannahenden Rollerfahrer, der aus der Schluderstraße in die Einbahnstraße Gudrunstraße einbog.

Der 23-Jährige blieb am Fahrbahnrand stehen, um den Rollerfahrer vorbeifahren zu lassen. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr der Rollerfahrer den 23-Jährigen um, so dass dieser zu Boden und gegen den Randstein stürzte. Anschließend flüchtete der Rollerfahrer in die Wendl-Dietrich-Straße. Bei dem Unfall zog sich der Paketzusteller eine Rückenprellung zu. Er begab sich nach Eintreffen der Polizei selbstständig in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung. Der 23-Jährige konnte lediglich angeben, dass der Rollerfahrer einen weißen Helm trug. Die Farbe des Rollers war schwarz.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare