Neun Festnahmen nach Siegesfeier

+
Deutschland-Fans feiern auf der Leopoldstraße.

Mit Ballacks Erlösungstreffer hat die deutsche Elf am Montagabend gerade noch den Einzug ins Viertelfinale geschafft.

Nach dem Schlusspfiff strömten tausende Fans auf die Straßen und feierten trotz Regen euphorisch den Sieg der Mannschaft.

So feierte München den Sieg der Nationalmannschaft gegen Österreich

So feierte München den Sieg der Nationalmannschaft gegen Österreich © Westermann
12_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
13_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
14_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
15_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
16_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
17_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
18_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
19_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
20_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
21_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
22_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
23_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
24_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
25_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
01_m
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © dpa
02_m
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © dpa
03_m
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © dpa
04_m
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © dpa
05_m
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © dpa
06_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
07_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
08_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
09_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
10_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann
11_wester
Ob Schrannenhalle, Nockherberg oder Leopoldstraße - nach Deutschlands 1:0-Sieg über Österreich kannte der Jubel in München keine Grenzen mehr. © Westermann

Lesen Sie auch:

„So sehen Sieger aus!“ - München feiert die deutsche Elf

7000 türkische Fußballfans feiern rund ums Siegestor

Wie beim Türkeispiel am Sonntag wurde auch für die deutschen Fans die Leopoldstraße zwischen der Franz-Joseph-Straße und der Münchner Freiheit von der Polizei gesperrt, die Sperre später bis zum Siegestor ausgeweitet. Bis zu 7000 Fans zelebrierten hier bis halb zwei Uhr morgens ausgelassen den Sieg der deutschen Elf, auf der Ludwigstraße und nördlich der Münchner Freiheit fuhren die Anhänger hupend in Autokorsos durch die Stadt.

EMotionen pur: Die Münchner und das Österreich-Spiel

Im Gegensatz zu den türkischen Fans, die am Vortag friedlich mit ihren Familien und Kindern feierten, kam es bei den deutschen Fans am Montag auch zu unschönen Szenen: Die Polizei verzeichnete mehrere Schlägereien, einige übermütige Fans brannten Feuerwerkskörper ab und warfen sogar Bierflaschen in die Menge. Die Einsatzkräfte nahmen neun Personen in Gewahrsam, bei einer Festnahme wurden ein Beschuldigter und fünf Polizeibeamte durch ein Pfefferspray leicht verletzt.

Polizeisprecher Wolfgang Wenger richtet deshalb einen Appell an die deutschen Fans: „Feiern ja – aber bitte ohne andere Personen zu gefährden!“

cs.

So feierten die türkischen Fans in Deutschland

So feierten die türkischen Fans in Deutschland © 
turk_06
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_07
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_08
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_09
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_10
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_11
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_12
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_13
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_14
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_15
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_16
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_17
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_18
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_19
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_20
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_21
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_22
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_23
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_24
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_25
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_26
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_27
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_01
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © Alle Bilder: dpa
turk_02
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_03
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_04
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 
turk_05
In ganz Deutschland gingen gestern Abend türkische Fans auf die Straße und feierten den Viertelfinal-Einzug bei der EURO 2008. Alleine in München machten über 7.000 Fans die Nacht zum Tage und legten auf der Leopoldstraße den Verkehr lahm. © 

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Entlarvt! So täuscht der "schwebende" Nikolaus mit einem Trick die Passanten
Entlarvt! So täuscht der "schwebende" Nikolaus mit einem Trick die Passanten
Münchner (30) winkt S-Bahnen zu - das wird ihm zum Verhängnis
Münchner (30) winkt S-Bahnen zu - das wird ihm zum Verhängnis
Mann wird in Münchner U-Bahnhof auffällig - dann tritt er Polizistin (22) plötzlich in den Unterleib
Mann wird in Münchner U-Bahnhof auffällig - dann tritt er Polizistin (22) plötzlich in den Unterleib
“Kriegsähnliche Zustände“ an Silvester: Polizei und KVR reagieren drastisch - Mega-Geldbußen drohen
“Kriegsähnliche Zustände“ an Silvester: Polizei und KVR reagieren drastisch - Mega-Geldbußen drohen

Kommentare