Das neuraum feiert sein Zweijähriges!

+
Das neuraum feiert Geburtstag

München - „Wie schnell die Zeit vergeht“, wundert sich Dirk Beyer. Sein XXL-Club an der Arnulfstraße 17, das neuraum, feiert auch schon wieder zweiten Geburtstag. Nur sein Alleinstehungsmerkmal hat die Disko verloren. 

Am ersten September-Wochenende 2009 ging die Location unter dem zentralen Busbahnhof an den Start. Damals der größte seiner Art in München, erst dieses Jahr verlor der neuraum das Alleinstellungsmerkmal an die Klangwelt. Es gab damals Skeptiker, die meinten, dass die Zeiten vorbei sind für Großraum-Dissen, „aber wir waren immer überzeugt, dass der Plan aufgeht. Das Partyerlebnis, wenn du zusammen mit tausend Partypeople im Club abrockst, lässt sich in keinem kleinen Club darstellen“, sagt Beyer.

Fast zehn Jahre hatten er und seine Mitgesellschafter der Craft AG am neuen Laden gearbeitet, der an der gleichen Stelle entstand, an der sie einst mit ihrer Nachtgalerie erste Nightlife-Erfolge feierten. Das Fazit bis heute sei durchwegs positiv, bilanziert der Gastronom. „Unsere Erwartungen wurden schwer übertroffen, 104 Wochen Rock’n’ Roll.“ Jeder Bereich habe seine Fans gefunden, erklärt Beyer. „Wir versuchen natürlich auch, die besten DJs für jede Musikrichtung an Bord zu holen und freuen uns sehr, dass auch einige der renommiertesten Videokünstler bei uns eine Heimat gefunden haben.“

Neben fetten Bookings wie Pete Tong, Erick Morillo, Booka Shade oder zuletzt Lasercraft 3D setzt der neuraum nicht nur aus Kostengründen auf lokale DJ-Größen wie die Herren Markus Winter , Oak oder Real.

Der Geburtstag wird am Wochenende kräftig gefeiert, natürlich mit DJs. Drumherum gibt’s Welcome-Drink und Leckereien for free. Die ersten 500 Gäste dürfen sich auch noch über eine Wundertüte freuen. Der Inhalt ist streng geheim …

Thomas Oßwald

Mehr heiße Szene-News finden Sie unter partygaenger.de!

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare