Neuraum: So sexy sind die Mitarbeiter

+
Die sexy Kalenderidee hattten die Bar-Ladys Anja und Ali.

München - Das Neuraum hat einen erotischen Bildkalender fotografiert. Abgelichtet sind nur die eigenen Angestellten - und die sind richtig sexy!

Gewinnen Sie einen der sexy Kalender auf partygaenger.de

Der Neuraum-Club, Münchens derzeit größte Diskothek unter dem ZOB in der Arnulfstraße, erfreut sich bei den juvenilen Partygängern nicht zuletzt deshalb eines guten Rufes, weil er als veritable Flirt-Location gilt, im Branchen-Jargon Hin & Mit genannt. Was nicht zuletzt an dem adretten Personal liegt, das sich neuerdings jeder Gast recht unkompliziert mit nach Hause nehmen kann.

Zwar nicht in Fleisch und Blut, sondern nur auf Papier, dafür darf man Türsteher, Service-Personal und Bar-Ladys ohne Widerspruch mit ins Bett nehmen oder über selbigem aufhängen. Kurzum: Das Neuraum hat einen erotischen Bildkalender aufgelegt – und abgelichtet sind nur die eigenen Angestellten. Vom Barkeeper bis hin zum Security lässt das Team die Hüllen fallen und posiert in sexy Outfits. Als Wendekalender, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Der sexy Neuraum-Kalender

Der sexy Neuraum-Kalender

Unter dem Motto „Girls versus Boys“ zieren Monat für Monat vorne heiße Mädels und auf den jeweiligen Rückseiten knackige Jungs die DIN-A3-Seiten.

14,95 Euro kostet es, das Personal abzuschleppen, entweder während des Wochenendbetriebs an der Garderobe des Clubs oder über den Online-Shop unter www.neuraumstyle.de. Eile ist geboten, denn das gute Stück ist auf 1500 Exemplare limitiert. Übrigens: Unter www.partygaenger.de gibt’s fünf Exemplare der heißen Pin-up-Kalender zu gewinnen.

Auch interessant

Meistgelesen

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen um 30 Minuten
Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen um 30 Minuten
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare