Nicht angeschnallt: Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt

München - Schwere Gesichtsverletzungen sowie ein Schädel-Hirn-Trauma hat eine 60-Jährige Frau bei einem Verkehrsunfall in Ramersdorf erlitten.

Am Donnerstagabend fuhr ein 26- jähriger Münchner mit seinem Golf die Bad-Schachener-Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Melusinenstraße wollte er nach links abbiegen.

Dabei übersah er den Passat eines 55-jährigen Münchners und den Golf einer 27-jährigen Münchnerin. Beide kamen dem 26-Jährigen entgegen. Dieser stieß mit dem Passat zusammen, der daraufhin quer zur Fahrtrichtung zum Stehen kam. Anschließend fuhr die Golf-Fahrerin gegen den querstehenden Passat.

Da die 60-jährige Beifahrerin des 26-jährigen Golf-Fahrers nicht angeschnallt war, erlitt sie bei dem Unfall schwere Gesichtsverletzungen und ein Schädel-Hirntrauma. Sie kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchener Krankenhaus.

An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 €. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare