Achtung, Sperrungen! Querung der Parkstadt-Tram über Petueltunnel wird am Wochenende gebaut

Noch ein Brückenschlag

+
Das Ostende des Petueltunnels an der Schenkendorfstraße heute: DIe Fahrtrichtung Ost ist neben den Wohnhäusern des Wilhelm-Hertz-Blocks mit einem Glasdach eingehaust.

München - Die Tram 23 wird nach ihrer Fertigstellung im Jahr 2009 auf einer Schrägseilbrücke in die Parkstadt Schwabing einschweben.

Das spektakuläre, 84 Meter lange Bauwerk über die Glaseinhausung des Petueltunnels an der Schenkendorfstraße wird am kommenden Wochenende errichtet – ein Brückenschlag ganz im Sinne des städtischen Jubiläumsmottos „Brücken bauen“.

7,2 Millionen Euro kostet die Konstruktion, die aus zwei Teilen besteht: Eine trägt die Gleise, die andere den Rad- und Fußgängerverkehr. Beide sind an sechs je zehn Zentimeter dicken Drahtseilen an einem 33 Meter hohen schräg stehenden Mast aufgehängt – ein Tribut ans zwei Kilometer westlich liegende Olympiazeltdach.

Für die Montage der Brückenteile über die Fahrbahnen ist aus Sicherheitsgründen von Freitag bis Sonntagnacht eine Teil- bzw. Vollsperrung der Schenkendorfstraße notwendig, die auch den Petueltunnel betrifft.

Von Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, sind die Schenkendorfstraße und die Nordröhre des Petueltunnels (Fahrtrichtung Ost-West) gesperrt. Dadurch ist an der Anschlussstelle Schwabing der BAB A 9 die Abfahrt für den Verkehr Richtung Mittlerer Ring West/ Petueltunnel gesperrt.Der auf der A 9 von Norden kommende Verkehr in Richtung München-West wird bereits an der Anschlussstelle München-FrankfurterRing abgeleitet. Am Autobahn-Ende ist nur noch die Abfahrt in Richtung Mittlerer Ring Ost möglich. Der vom Isarring zufließende Verkehr wird in die Ungererstraße Richtung Norden abgeleitet.

Die Zufahrt von der Schenkendorstraße zur Autobahn Richtung Nürnberg wird aufrecht erhalten.

Von Samstag, 22 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr, ist zusätzlich die Südröhre des Petueltunnels einschließlich der Schenkendorfstraße (Fahrtrichtung West-Ost) gesperrt, ebenso die Tunnelzufahrten am Westportal, von der Belgrad-/Knorrstraße sowie die Zufahrt in die Glaseinhausung von der Leopoldstraße.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt Entwarnung
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs

Kommentare