Es wird immer teurer

23 Millionen für die Gasteig-Sanierung

+
Die Sanierung des Gasteig wird immer teurer

München - Das Dach ist undicht, die Tiefgarage marode und der Brandschutz muss erneuert werden: Die Sanierung des Gasteig wird teuer. Die 23 Millionen sind aber erst der Anfang.

Die Sanierung des Gasteig mit Philharmonie, Stadtbibliothek und Volkshochschule muss weitergehen, sonst droht die Schließung! Der Stadtrat soll darum noch einmal 23 Millionen Euro für den Erhalt freigeben. Für die Vollversammlung kommenden Mittwoch zeichnet sich eine rot-grüne Mehrheit ab.

Die 23 Millionen Euro sind für 2014 bis 2017 dringend nötig, um den Betrieb am Laufen zu halten. Und da ist nicht einmal eine große Sanierung dabei: Die soll ab 2018 sagenhafte 209 Millionen Euro verschlingen – bislang war von 171 Millionen die Rede.

Die Opposition ärgerte sich vor allem darüber, dass nicht einmal eine Verbesserung der Akustik im Konzertsaal im Preis enthalten ist. „Das ist Kapitulation pur“, sagt Ursula Sabathil von den Freien Wählern. OB Christian Ude (SPD) stellte klar, dass es in dem Saal wenigstens Konzerte gibt, während der Freistaat seit zehn Jahren einen neuen Saal verspreche, für den es nicht mal einen Standort gebe.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

DAC

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr

Kommentare