Einzelkritik

Das Nockherberg-Singspiel im tz-Blitz-Check

München - Für das Singspiel des Nockherbergs 2016 gab es Standing Ovations. Hier finden Sie die tz-Einzelkritik zu Schauspielern, Regisseuren und Co.

Kult ist er – nicht nur im Film, sondern längst auch auf dem Nockherberg. Singspiel-Regisseur Marcus H. Rosenmüller und sein kongenialer Autor Thomas Lienenlüke haben mit Brain-Sturm ein subtiles Stück geschaffen. Und weil’s ums Wetter geht, verteilen wir (bis zu fünf) Blitze. Die Einzelkritik: 

Der Autor

Thomas Lienenlüke hat ein feines Ganzes hingelegt. Sensibel und humorvoll bei ­einem schwierigen ­Thema. Fünf Blitze

Der Regisseur

Marcus H. Rosenmüller: Der vierte Nockherberg-Wurf. Man spürt, wie er alles im Griff hat – und die Truppe hat Spaß. Fünf Blitze.

Die Musik

Zu Wastl Horn und Gerd Baumann kann man einfach nur sagen: großartig. Fünf Blitze.

Horst Seehofer

Christoph Zrenner klingt zwar nicht ­immer wie der echte Horst, ist aber ­souverän in seiner Rolle. Drei Blitze.

Angela Merkel

Ganz klar: Sie ist der Star des Abends. ­Antonia von Romatows­­ki geht auf in ihrer Rolle und der Musik. Fünf Blitze.

Ein Blick in Seehofers Hirn: Das Nockherberg-Singspiel in Bildern

Er bastelt sich sein Bayern: Horst Seehofer in seinem Keller - mit ungebetenem Besuch von Angela Merkel. © Klaus Haag
Von wegen Gastfreundschaft: Angela Merkel platzt die Hose. © Klaus Haag
Schluckt den Köder vom Söder. © Klaus Haag
Dreiviertelblut begleiten das Singspiel musikalisch. © Klaus Haag
Comeback geglückt - zumindest beim Singspiel: Karl-Theodor zu Guttenberg und sein großer Auftritt. © Klaus Haag
Alle zerren an Angie: Merkel singt "Da da da"... © Klaus Haag
...und meint trotzig: Ihr liebt mich nicht, ich lieb Euch schon! © Klaus Haag
Damit endet die Kanzlerin in der Zwangsjacke. © Klaus Haag
Da weiß der Kopf nicht, wo die Beine hingehen: Anton Hofreiter halbiert. © Klaus Haag
Ist in Seehofers Kopf in Vergessenheit geraten: Ilse Aigner (mit Eshofer). © Klaus Haag
"Ihr habt die Ilse vergessen"... © Klaus Haag
...aber das hindert die Ilse nicht daran, zum Nina-Hagen-Hit zu tanzen. © Klaus Haag
Dieter Reiter hat ein Geschenk für Seehofers Bayern... © Klaus Haag
...ein Heim für Asylbewerber. Herrmann und Söder sind natürlich dagegen. © Klaus Haag
Gefangen in Seehofers Kopf: Dieter Reiter kam durch einen Sessel ins Hirn des Landesvaters. © Klaus Haag
Der "Gutmenschen"-Chor, angeführt von Angela Merkel. © Klaus Haag
"Wir wohnen hier" - und Dieter Reiter ist nur zu Besuch im Kopf von Horst Seehofer. © Klaus Haag
Beantragt Asyl bei der CSU: Sigmar Gabriel. © Klaus Haag
Was ist da in Deinem Kopf, Chef? Söder und Gabriel schauen nach. © Klaus Haag
Flucht ins Hirn: Als die Flut kommt, steigen alle in Seehofers Oberstübchen, obwohl dort - Zitat Ratio - bereits die Obergrenze erreicht ist. © Klaus Haag
Das Hirn ist voll! © Klaus Haag
Auf ein gelungenes Singspiel: von links Markus Söder, sein Double Stephan Zinner, Überichhofer Paul Kaiser, Horst Seehofer, sein Double Christoph Zrenner und Eshofer Maxi Schafroth. © Klaus Haag
Der doppelte Horst und Antonia von Romatowski alias Angela Merkel. © Klaus Haag
ger Anfrage in der Redaktion
Dieter Reiter, sein Double Gerhard Wittmann, Anton Hofreiter und sein Double Wowo Habdank. © Klaus Haag

Joachim Herrmann

Michael Vogtmann, früher schon als Nockherberg-Kretschmann aktiv, ist jetzt als Herrmann solide. Zwei Blitze.

Ilse Aigner

Angela Ascher ist sicher ­eine der Besten auf der Bühne – aber die Rolle ist heuer nicht so groß wie früher. Vier Blitze.

Markus Söder

Stephan Zinner ist ­eine feste Größe im Rosi-Ensemble. Stark und voll Spielfreude. Vier Blitze.

Dieter Reiter

Gerhard Wittmann imitiert Reiter nicht bis ins Detail, trifft aber den Kern. Drei Blitze.

Sigmar Gabriel

Thomas Wenke tut dem Spiel gut – er ist für die meisten witzigen Momente zuständig. Vier Blitze.

Ursula Von der Leyen

Nikola Norgauers Rolle ist nicht allzu groß – aber sie holt einiges raus. Drei Blitze.

Anton Hofreiter

Wowo Habdank hat nur einen kurzen Auftritt. Trotzdem sticht er ins Auge. Drei Blitze.

K.T. zu Guttenberg

Stefan Murr hat schon viel Nockherberg-Erfahrung – und er hat ebenso viel Spaß, das spürt man. Vier Blitze.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

„Hat uns erstmal brutal geschockt“: Münchner Kult-Club muss wohl für immer schließen
„Hat uns erstmal brutal geschockt“: Münchner Kult-Club muss wohl für immer schließen
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden

Kommentare