Wegen Japan: Derblecken vor Absage?

+
Luise Kinseher und Paulaner-Chef Andreas Steinfatt

München - Das Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg steht auf Messers Schneide: Paulaner denkt darüber nach, die Veranstaltung wegen der Katastrophe in Japan abzublasen. Geplant ist heuer ohnehin ein „nachdenkliches“ Singspiel.

Lesen Sie dazu:

2010: Lerchenberg und Springer schmeißen hin

Luise Kinseher soll Fastenpredigerin werden

Kinseher: "Die Bavaria kann auch beleidigt sein"

Nach den Worten von Regisseur Alfons Biedermann soll es kein Singspiel werden, bei dem man „nur lacht und sich auf die Schenkel klopft“. Bei einer Preisverleihung - der des „Goldenen Ude“ - sollen die dargestellten Politiker auf der Bühne sich über die Bürger Gedanken machen. Doch so, wie die Dinge stehen, schwebt über dem gesamten Politiker-Derblecken am 23. März auf dem Nockherberg ein dickes Fragezeichen. Denn die veranstaltende Paulaner-Brauerei überlegt, die aus Fastenpredigt und Singspiel bestehende Veranstaltung zu verschieben, oder sogar ganz abzusagen.

Stéphanie Berger, Ex-Miss Schweiz, spielt Stephanie zu Guttenberg

Wenn sich die Situation in Japan weiter verschlimmere, könnte das gegebenenfalls nicht in Einklang zu bringen sein mit dem humorigen Derblecken bayerischer und bundesdeutscher Politiker, sagte Paulaner-Chef Andreas Steinfatt am Dienstag bei der Vorstellung der Singspiel-Besetzung. „Wir gehen sehr verantwortungsvoll mit diesen Dingen um, wir beobachten und diskutieren die Situation täglich“ Man wolle jedoch noch „abwarten, was passiert“. Gegebenenfalls müsse man reagieren: „Der Nockherberg ist auch schon mal ausgefallen und nicht wiederholt worden.“ 1991 fiel die Salvatorprobe wegen des Golfkriegs aus, auch 2003, als der Irakkrieg begonnen wurde. 2009 wurde das Derblecken wegen des Amoklaufs in Winnenden ans Ende des Salvator-Ausschanks verschoben.

Die Promis auf dem Nockherberg 2010

Starkbieranstich: Die Promis auf dem Nockherberg

Angela Ascher spielt Christine Haderthauer

Regisseur Biedermann kann sich davon nicht beirren lassen: „Wir gehen davon aus, wir machen die Sendung.“ Zumal er seine komplette Geschichte ohnehin umschreiben musste: „Es gab eine Zeit, in der ich Karl-Theodor zu Guttenberg fragen wollte, ob er denn nun vor oder erst nach dem Singspiel zurücktreten will.“ Nun habe sich eine „völlig neue Note“ für das Stück ergeben: „Die Gelegenheit, eine Figur so brechen zu sehen, bekommt man nicht alle Tage.“ Aus dem beliebten, schillernden Freiherr sei auf der Bühne ein nachdenklicher Charakter geworden. Stefan Murr wird ihn wieder verkörpern. Ob der Echte kommt? „Er ist geladen“, betonte Steinfatt. „An der Sitzordnung arbeiten wir noch.“

André Hartmann spielt Christian Ude

Passend zum Singspiel-Thema wird André Hartmann als Münchens OB Christian Ude mehr Raum bekommen - diesmal steht sogar ein Flügel für den Pianisten auf der Bühne. Überhaupt wird es mehr Interaktion geben als im vorigen Jahr, die Hälfte der Songs wird live gespielt, von einem Tubisten, einer Schlagzeugerin - und einer DJane: „Miss Leema“ drehte bereits für Jan Delay und Oliver Pocher ihre Schallplatten. „Das wird wahnsinnig knackig“, prophezeite Biedermann. „Der Nockherberg muss sich in der Moderne mitentwickeln“, bekräftigte Steinfatt.

Stefan Murr spielt KT zu Guttenberg

Zurück zu Bewährtem geht die Song-Auswahl: Es werden wieder bekannte Lieder in neuen Versionen zu hören sein, diesmal jedoch Songs neueren Datums. Lieder von Beyoncé Knowles genauso wie vom Rapper Eminem: Dessen Song übernimmt ein Neuling: Bernhard „Hollunder“ Wunderlich von den Münchner HipHopern „Blumentopf“ spielt die Rolle von Gesundheitsminister Philipp Rösler, der verzweifelt Angela Merkel „anrapt“. Außerdem neu dabei: Sozialministerin Christine Haderthauer (Angela Ascher) und Guttenbergs Frau Stephanie, gespielt von Ex-Miss Schweiz Stéphanie Berger - bei deren Beinen Biedermann kurz ins Schwärmen geriet: „Ein erotisches Highlight.“

Wäre da nicht das dicke Fragezeichen. Luise Kinseher, die in der Rolle der Bavaria zum ersten Mal die Fastenpredigt halten soll, zeigte sich gelassen: „Die Eindrücke aus Japan sind so furchtbar - wenn die Lage sich so entwickelt, dass das Derblecken unangebracht ist, dann ist das halt so.“

Johannes Löhr

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare