Um 11.54 Uhr klingelte das Handy

Nach Nockherberg: Seehofer ruft Seehofer an

+
Der falsche Seehofer (r.) neben dem echten

München - Der Nockherberg hatte für Wolfgang Krebs ein Nachspiel - und zwar ein erfreuliches. Am Donnerstag klingelte beim Seehofer-Double das Handy. Dran war der echte Ministerpräsident.

Die Berichterstattung in der tz-Printausgabe über den Nockherberg hat Wolfgang Krebs einen Anruf vom Ministerpräsidenten eingebracht. Bei der Benotung des Singspiel-Ensembles hatte das Double in der tz fünf von fünf Oscars in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ abgeräumt.

Um 11.54 Uhr klingelt bei Krebs am Donnerstag das Handy. „Grüß Gott, ist da Horst Seehofer?“, fragt der Mann. Krebs denkt an einen Telefonscherz. Doch dann stellt sich raus: Das ist der echte Seehofer, der bei seinem täuschend echten Nockherberg-Doppelgänger in der Leitung ist. „Ich bin fast vom Stuhl gefallen“, sagt Krebs.

„Ich habe in der Zeitung gelesen, dass Sie so viele Oscars gewonnen haben, da muss ich natürlich persönlich gratulieren“, sagt der Landesvater, sie plaudern exakt drei Minuten über den Auftritt.

So ausgelassen hat man den Ministerpräsidenten öffentlich noch nie gesehen wie am Mittwoch. Schon nach der Rede von Luise Kinseher als Bavaria ist er vor Begeisterung zu ihr in die Garderobe gestürmt. „Ich hab’ mir noch schnell ein Handtuch umgeworfen“, verrät Kinseher. Sie ist nach ihrer starken und bislang besten Rede bereit für den vierten Auftritt im Jahr 2014. „Das war einfach alles super, wir haben uns perfekt ergänzt.“

Die Politiker und ihre Doubles auf dem Nockherberg

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU, l-r), ihr Double, die Schauspielerin Angela Ascher, der Schauspieler Stephan Zinner als Double und sein Original, der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU). © dpa
Die Vorsitzende der bayerischen Landtagsfraktion der Grünen, Margarete Bause (r), und ihr Double, die Schauspielerin Margret Völker. © dpa
Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD, l-r), sein Double, der Schauspieler Uli Bauerl, der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), sein Double, der Schauspieler Wolfgang Krebs, und Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU). © dpa
Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD, 2.v.l.) und sein Double, der Schauspieler Uli Bauer (l), der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, 2.v.r.) und sein Double, der Schauspieler Wolfgang Krebs (r). © dpa
Der Schauspieler Andreas Borcherding als Peer Steinbrück © dpa

Überschwang und Jubel kannten nicht nur beim Landesvater, sondern bei allen Beteiligten keine Grenzen. Die Party der Darsteller im Paulaner-Eiskeller dauerte bis 4 Uhr morgens. Da war natürlich auch Paulaner-Chef Andreas Steinfatt dabei. Seit 2007 ist er der Hauptverantwortliche des Spektakels. „Aber so wie diesmal war es noch nie: Da wächst wirklich was zusammen, wir wollen mit allen unbedingt weitermachen und werden uns bald zusammensetzen.“

Auch die Protagonisten des Singspiels, Regisseur Marcus H. Rosenmüller, Autor Thomas Lienenlüke, Musik-Chef Gerd Baumann und Band-Boss Wastl Horn von den Bananafishbones lagen sich nach dem Auftritt in den Armen und gaben offen zu: „Wenn man uns wieder fragt, fällt es schwer, Nein zu sagen!“

Und auch bei Krebs steht Seehofer, der im Herbst wiedergewählt werden muss, im Wort. „Er hat mir am Telefon versichert, dass er alles tut, damit ich 2014 am Nockherberg wieder dabei bin!“

S. Dorner

Nockherberg: Schaulaufen der Promi-Gäste

Gute Stimmung am Nockherberg: Gerd Käfer und Wilhelm Schmidbauer © Marcus Schlaf
Nina Ruge mit Wolfgang Reitzle © Marcus Schlaf
Volker Kauder mit Susanne Porsche © Marcus Schlaf
Roland Kuffler mit Alexandra Schörghuber © Marcus Schlaf
Prosten sich zu: Toni Roiderer ,Georg Heide und Wiggerl Hagn © Marcus Schlaf
Dieter Hanitzsch und Christian Fonsi Springer © Marcus Schlaf
Karin und Horst Seehofer © Marcus Schlaf
Ilse Aigner mit Sabine Leutheuser-Schnarrenberge © Marcus Schlaf
Carolin Reiber © Marcus Schlaf
Christian Ude und Frank-Walter Steinmeier © Marcus Schlaf
Horst Seehofer und Frank-Walter Steinmeier © Marcus Schlaf
Michaela May © Marcus Schlaf
Jule Ronstädt mit Till Hoffmann © Marcus Schlaf
Franz Xaber Bogner und Joseph Vilsmaier © Marcus Schlaf
Sabine Nallinger © Marcus Schlaf
Jule Ronstädt © Marcus Schlaf
Arabella Schörghuber und Peter Pongratz. © Marcus Schlaf
Gabi Weihäupl und Michaela May © Marcus Schlaf
Horst Seehofer und Christian Ude prosten sich zu. © Marcus Schlaf
Horst Seehofer nimmt Edmund Stoiber in den Arm. © Marcus Schlaf
Saskia Vester. © Marcus Schlaf
Edmund und Karin Stoiber. © Marcus Schlaf
Horst Seehofer und Andreas Steinfatt auf der Bühne. © Marcus Schlaf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Ladendieb (15) offenbart sein Geheimnis, dann haben sogar die Polizisten Mitleid mit ihm
Ladendieb (15) offenbart sein Geheimnis, dann haben sogar die Polizisten Mitleid mit ihm
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  

Kommentare