Nockherberg-Live

Kreatives Singspiel schlägt Mamas-Fastenrede

+
Fulminantes Ende beim Singspiel des Nockherbergs.

München - Beim Politiker-Derblecken am Nockherberg ging es um die "Horstokratie" und Ude wurde rührend verabschiedet. In unserem Ticker können Sie das Spektakel nochmal nachlesen.

Update vom 09.Februar 2015: Inszeniert wird das Singspiel dieses Jahr erneut von Marcus H. Rosenmüller und auch Mama Bavaria wird wieder dabei sein. Letztes Jahr wurde OB Christian Ude lange verabschiedet, worum sich das Singspiel 2015 dreht, ist noch nicht bekannt. Auf alle Fälle, müssen sich die Politiker wieder einiges gefallen lassen und am besten einfach mit ihren Sitznachbarn mit lachen. Was noch alles am 25.Februar geplant ist, finden Sie bei uns.

Beim Singspiel am Nockherberg sind die Macher nach Meinung von Merkur-Redakteur Johannes Löhr an die kreativen Grenzen gegangen. Er lobt das Singspiel in seiner Kritik für die vielen Slapstick-Einfälle und Knalleffekte.

Die Fastenpredigt der Bavaria fiel im Vergleich dazu deutlich balsser aus - und enntäuschte vor allem die Nockherberg-Fans im Internet. Lesen Sie hier die Kritik zur Fastenpredigt am Nockherberg und die Höhepunkte der Bavaria-Rede.

+++22.22 Uhr+++Wir verabschieden uns nach einem ereignisreichen Abend - und freuen uns schon auf den Nockherberg 2015!

Die leere Bühne nach dem Spektakel.

+++22.13 Uhr+++ Unser Fazit: Das Singspiel hat die Fastenrede inden Schatten gestellt. Es war anspruchsvoll und komplex - aber das kreativste Singspiel bislang am Nockherberg. Unsere Reporterin hat sich zum Schluss nochmal auf die Bühne gewagt und dort festgehalten, was vom Singspiel übrig ist.

+++22.09 Uhr+++ Highlights aus der Predigt: In Bayerns Schulbüchern soll in Zukunft stehen, "dass das Einzige, was man vom Mond aus auf der Erde sehen kann, genau zwei Sachen sind. Nämlich: die chinesische Mauer und Horst Seehofer!". Die "Horstokratie" hatte es Kinseher angetan.  Außerdem Kinseher zu Söder: "Irgendwie wirst Du immer schöner! Und Du wirst immer beliebter. Man merkt, die Menschen gewöhnen sich an Dich. Wenn auch widerwillig."

+++21.59 Uhr+++ Anekdote am Rande: Seehofer trifft beim Rausgehen auf Dieter Reiter und sagt mitleidsvoll: "Sie Armer, nur noch eineinhalb Wochen". Die Stichwahl scheint für den Ministerpräsidenten bereits entschieden zu sein.

+++21.56 Uhr+++ Hofreiter will übrigens nicht Laute spielen lernen. "Obwohl es ja ganz lieblich klang", wie er @KLottritz gestand. Sein Fazit des Abends: "Die Fastenpredigt war ordentlich kritisch, das Singspiel war einfach klasse."

+++21.51 Uhr+++ "Ich sag ihm: 'bleib bloß wie du bist'", sagt Claudia Roth im BR, als sie auf Toni Hofreiters Haare angesprochen wird. 

+++21.45 Uhr+++ Stoiber zeigt auch Verständnis für die Entscheidung von Wolfgang Krebs, nicht mehr die Figur des Horst Seehofers spielen zu wollen. "Hier wird Seehofer sehr wuchtig und derb dargestellt", so Stoiber. "Krebs hat ihn immer mehr mit dem Florett als mit dem Säbel gezeigt."

+++21.30 Uhr+++ Unsere Reporterin hat mit Edmund Stoiber gesprochen: "Das Singspiel hatte mit dem Faust eine anspruchsvolle Grundlage", so Edmund Stoiber. Es sei sehr komplex gewesen. "Dieses Mal war die Bavaria der stärkere Teil." Als stärkste Figur habe sich Stephan Zinner alias Markus Söder hervorgetan. "Er schlägt alle. Da passt der Schauspieler zum Söder und umgekehrt."

+++21.25 Uhr+++ Hofreiter wirkt immer noch nicht begeistert vom Auftritt seines Doubles. Aber er meint zumindest, es sei "ganz nett" gewesen.

+++21.21 Uhr+++ Pronold verteidigt sich, er sei nicht schüchtern. Seine Freundin habe herzlich gelacht, als sie das gehört habe.

+++21.14 Uhr+++ "Abschied vom Nockherberg tut wirklich weh", sagt Ude. Tränen fließen nicht, er reißt sich zusammen.

+++21.12 Uhr+++ "Im Grunde habe ich ja jede Rolle gespielt - wie im richtigen Leben", meint Ministerpräsident Seehofer zum Singspiel. Seine Seele habe er aber noch. Am besten gefallen hat er sich als Gretchen: "Das Ensetzen der Kanzlerin, dass da plötzlich der Horst als Gretchen da war, das war doch schön."

Nockherberg 2014 - Die schönsten Momente

Nockherberg 2014 - die besten Bilder

+++21.10 Uhr+++ "Eine radikale Inszenierung", sagen die Moderatoren im BR. Das stimmt - durchaus mit Höhepunkten, besonders wenn Stephan Zinner als Markus Söder oder Uli Bauer als Christian Ude auf der Bühne waren. Aber manchmal war's auch verwirrend.

+++21.08 Uhr +++ Jetzt sind alle wieder versammelt. Und singen "Ein Vorsicht vor Gemütlichkeit" - wie im Vorjahr. Das Bier haben sie auch schon in die Hand gedrückt bekommen. Das Publikum applaudiert.

+++21.05 Uhr+++ "Das habe ich großartig gemacht", sagt Seehofer zum Abschluss des Stückes. Das käme heraus, wenn man ihn nur alleine machen lasse. Doch er hat den Teufel auf dem Rücken hängen - Hiiiillllfe!

+++21.00 Uhr+++ Die Journalisten am Nockherberg haben mit dem Internet zu kämpfen. Schnellstes Internet der Welt - am Nockherberg eher nicht!

+++20.55 Uhr+++ Merkel telefoniert mit "Baracke" Obama. Sie bezeichnet Horst Seehofer als "nicht so wichtig". Es ginge nur um "Bavaria - not Germany".

+++20.53 Uhr+++ Seehofer hat eine gute Idee: Er will statt dem Faust lieber "Horst I", "Horst II" und "Ur-Horst" aufführen.

+++20.50 Uhr+++Anspielung auf Edathy-Affäre: Gabriel, der dieses Mal ohne Mülltonne aufgetaucht ist: "Jeder weiß, wenn einer ein Geheimnis für sich behalten kann, ist es der Gabriel".

+++20.47 Uhr +++ Pronold ist die ganze Zeit der brave Statist. Er ist aber auch schwer zu parodieren, so nett wie er ist.

+++20.43 Uhr +++ Ude auf der Bühne singt theatralisch mit Chor und genehmigt sich einen Schluck Wein danach. Der echte Ude im Publikum ist sichtlich gerührt.

+++20.37 Uhr +++ Haha, Angela Merkel und Sigmar Gabriel haben sich in Mülltonnen auf die Bühne geschmuggelt. "Der Horst und ich - wir sind alternativlos". Lacher als Merkel zur Verwandtenaffäre sagt, als Christen seien sie doch alle irgendwie miteinander verwandt: Deswegen könnten sie doch nur Verwandte beschäftigen.

Aigner und Söder bandeln beim Nockherberg an - freilich nur auf der Bühne.

+++20.34 Uhr+++ Es prickelt auf der Bühne. Söder auf den Knien zu Aigner: "ich begehre dich Dddag und Nacht". Der fränkische Dialekt passt da perfekt. Die beiden Originale kichern verschämt, berichtet unsere Reporterin@KLottritz

+++20.30 Uhr+++ Söder schwärzt auf der Bühne Aigner bei der Bild-Zeitung an. Die beiden sitzen auch im Publikum nebeneinander. Da wirken sie ganz harmonisch. Ude taucht als Mephisto auf.

+++20.28 Uhr+++ Unterschiedliche Reaktionen auf das Singspiel im Netz. "Super Ähnlichkeit bei Orginal und Schauspieler", meint Twitter-Nutzer Jochen Voerste. So mancher sieht das anders - zum Beispiel Merkur-Redakteur Christian Deutschländer.

+++20.25 Uhr+++ Kinseher hat ihren Auftritt im Singspiel - eine Premiere für sie. Sonderlich aufregend ist der aber nicht. Kaum war sie da - ist sie schon wieder weg.

Super Auftritt von Hofreiter als Engel mit Laute

+++20.21 Uhr+++ Ilse Aigner ist trotz Hexenschuss zum Nockherberg gekommen - und beobachtet ihr Double auf der Bühne, das sich für die Rolle als Gretchen mit roten Lackstiefel anbietet. Aber auch Seehofer will das Gretchen sein.

+++20.19 Uhr+++ Pronold bei seinem Debüt auf der Bühne schweigsam und verschüchtert. Seine Aufgabe: Das Putzen der Bühne.

+++20.18 Uhr +++ Super Auftritt: Toni Hofreiter als Engel mit Laute singt: "ich weiß nicht was soll es bedeuten, dass wir so unwichtig sind". Wie schön er "ich ttttäääte mich sowas von schämen" singt. Da schmeißt sich auch Claudia Roth vor Lachen weg.

+++20.12 Uhr+++ Uli Bauer als Ude will Seehofer die Rolle des Faust abschwatzen. Und schon grätscht Söder wieder ein - wenn der Chef mal nicht zur Stelle ist, dann springt er halt ein. Söder - auch dieses Jahr wieder ein Dauerbrenner im Singspiel.

+++20.06 Uhr+++ Söder auf der Bühne im Gespräch mit Seehofer: "Wer gibt den Doktor? Vielleicht der Scheuer - der hat ja schon einmal überzeugend den Doktor gegeben." Es stellt sich heraus, dass Seehofer alle Rollen im Stück selbst übernehmen will. "Nun bin ich endlich König", singt er. "Nun kann ich alles machen, so wie es mir gefällt." Nach dem Knatsch mit Seehofer Darsteller Wolfgang Krebs (vier Jahre lang) spielt dieses Jahr Christoph Zrenner den Ministerpräsidenten (hatte Rolle bis 2010 inne).

+++20.03 Uhr+++ Etwas verwirrender Einstieg mit vielen Menschen auf der Bühne.

+++19.58 Uhr+++ Florian Pronold kam nicht in der Predigt vor. Das findet er aber nicht so schlimm, weiß er doch, dass er im Singspiel eine Rolle hat. Mit dem geht's jetzt los. Fazit zur Predigt: Die Gags saßen, es war aber nur mäßig böse. Fand auch Ottfried Fischer: "Manchmal ein bisschen zu mütterlich, da waren selbst die gute Pointen für den Getroffenen nicht wirklich erhellend."

+++19.53 Uhr+++ Toni Hofreiter (Grüne) wirkt nur so mäßig begeistert von Witzen über seine Haarpracht. Ist doch nur Spaß.

+++19.50 Uhr+++ Ude sagt, er habe heute schon ein bisschen Wehmut, dass es "das letzte Mal" auf dem Nockherberg sei. "Heute tut es mir schon ein bisschen leid", sagt er.

+++19.47 Uhr+++ Seehofer fand Kinsehers Ude-Hommage am Ende "vielleicht sogar ein bisserl zu ernst". Insgesamt sei sie aber gelungen gewesen. Er sagt, Meldungen, er würde im Wahlkampf 2018 wieder als Ministerpräsident kandidieren, seien falsch.

+++19.45 Uhr+++ Ude habe schon immer vor dem Witz gelacht, um ihn ja nicht zu verpassen, sagt Kinseher. Sie kündigt für ihn einen Grufti-Tisch mit Stoiber an. Das hat gesessen - Ude lacht trotzdem. Kinseher meint, aus München werde ohne Ude vielleicht einmal eine Großstadt. Und verabschiedet sich.

+++19.38 Uhr+++ Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ist nicht zum Nockherberg gekommen. Kinseher findet es schade.

Hoch die Krüge!

+++19.35 Uhr+++ Söder grinst verschmitzt, als Kinseher von "Söderalismus" spricht - und meint, er werde immer schöner.

+++19.34 Uhr+++ Auch die Probleme bei der Werdenfels-Bahn kommen zur Sprache. "Für einen Blackout braucht es in Bayern keinen Strom - da reicht die Werdenfels-Bahn."

+++19.30 Uhr+++ Harte Töne Kinsehers zum CSU-Slogan "wer betrügt, fliegt". Und Peter Gauweiler sei "ein wenig abgewetzt, aber zu schade fürs rote Kreuz". Zu Beate Merk (Europa-Ministerin) gewandt: "Ich vermute mal, die Akte über die Krim-Krise ist noch nicht auf Deinem Schreibtisch gelandet."

+++19.28 Uhr+++ Für Christian Ude wird es ein besonderer Abend. Er feiert seinen Abschied. Noch lacht er zu Kinsehers Rede und kratzt sich verlegen am Kinn. Ob er gegen Ende des Abends doch ein wenig melancholisch wird?

Viele Gags auf Kreidls Kosten bei Nockherberg 2014

+++19.25 Uhr+++ Jetzt bekommen die Grünen ihr Fett weg - über sie wird bislang am lautesten gelacht. "Wer war nochmal diese Frau mit den Haaren?", fragt Kinseher. Ihre Antwort: "Anton Hofreiter." Claudia Roth hat sich zur Feier des Tages übrigens in ein türkises Dirndl mit schwarzer Bluse geworfen.

+++19.22 Uhr+++ Wieder ein Gag auf Kreidls Kosten. Kinseher liest Postkarte von Kreidl an die "Mama" mit beigelegten fünf Euro vor. "Mehr war nicht zu holen bei der Kreissparkasse", sagt Kinseher.

+++19.20 Uhr+++"Weil Gott nicht alles alleine schaffen konnte, schuf er die Mutter - und nicht den Seehofer", sagt Kinseher. Und stößt erst einmal auf alle Josefs im Publikum an. Josef Schmid freut's.

+++19.16 Uhr+++"Den meisten Münchner ist das total wurscht", meint Kinseher zur Frage, wer neuer Münchner Oberbürgermeister wird. Sie vergleicht Josef Schmid und Dieter Reiter mit Brad Pitt und George Clooney.

Horst Seehofer mit Frau Karin auf dem Nockherberg.

+++19.14 Uhr+++ Erster Lacher in Luise Kinsehers Rede geht auf Konto von Miesbachs Skandal-Landrat Kreidl. "So manch einer wird sich heute gefragt haben: 'darf ich dieses Bier annehmen''?, sagt Kinseher.

+++19.10 Uhr+++ Horst Seehofer kommt auf die Bühne, bekommt einen Krug in die Hand gedrückt. Und trinkt auf das Wohl "des Ministerpräsidenten und unserer lieben Frau Karin", wie Andreas Steinfatt, Chef der Paulaner-Brauerei, sagt. Lacher im Publikum.

+++19.05 Uhr +++ Er befürchtet, dass er "ordentlich durch den Kakao gezogen wird", sagt der Vorsitzende der Bayern-SPD, Florian Pronold. Aber ein bisschen stolz, dass er dieses Jahr im Singspiel auftaucht, ist er schon.

Polit-Prominenz am Nockherberg steht für Saaleinlaß an

+++18.59 Uhr+++ Es geht los! Sitzordnung im Saal: Ganz vorne das bayerische Kabinett und die OB-Kandidaten Josef Schmid (CSU) und Dieter Reiter (SPD). Weiter hinten kommen die Landräte und Bürgermeister. Ganz hinten sitzt die Presse.

+++18.58 Uhr+++"Bin gespannt auf den #Nockherberg. Anschauen :-)", schreibt Finanzminister Markus Söder auf Twitter. Auf dem roten Teppich meint er, einzig die Rolle des Gretchens kommt für ihn nicht in Frage.

Nockherberg-Besucher stehen Schlange.

+++18.46 Uhr+++ Die Polit-Prominenz steht jetzt an, um in den Saal reinzukommen. Der Nockherberg ist halt was Besonderes, da muss man sich am roten Teppich brav in die Schlange stellen.

+++18.41 Uhr +++ OB-Kandidat Dieter Reiter (SPD) sagt auf dem roten Teppich, er würde es als Ehre empfinden, im Singspiel nächstes Jahr aufzutauchen. Vorausgesetzt, er gewinnt die Stichwahl zum Oberbürgermeister. Vor der Fastenpredigt von Luise Kinseher zeigt er sich nicht nervös: "Ich bin mir sicher, Luise Kinseher wird neutral sein. Denn das ist zehn Tage vor der Stichwahl oberstes Gebot.

+++18.30 Uhr +++ Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat einen Hexenschuss. Ob sie trotzdem zum Politiker-Derblecken kommt?

+++18.27 Uhr +++ Wer später den Teufel spielen wird, will Regisseur Marcus H. Rosenmüller nicht verraten. Das Singspiel ist heuer eine Adaption von Goethes Faust. Die Politiker im Singspiel werden versuchen, den Klassiker aufzuführen.

+++18.25 Uhr +++ Dass es später auch wirklich klappt mit dem Ausschank, haben die Bedienungen schonmal geprobt, berichtet unsere Reporterin @KLottritz.

+++18.23 Uhr+++ Die ersten wichtigen Polit-Promis sind beim Nockherberg eingetroffen. "So ungefähr weiß man ja, was einen erwartet", sagt Ministerpräsident Horst Seehofer im BR. Bammel hat er scheinbar nicht.

+++18.19 Uhr+++ Auch im Netz ist die Vorfreude schon groß. "Der Abend wäre verplant", schreibt "AlexanderGemeinhardt" bei Twitter. "Wolfi" meint: "Glei gehts los - ich freu mich schon".

+++18.11 Uhr+++ "Bundespräsident wäre ja auch mal noch drin", meinte Uli Bauer im BR, während er das vorerst letzte Mal für die Rolle des Christian Ude hergerichtet wurde. Bauer kündigte "Ein bis acht Abschiedsbiere" zusammen mit Ude an.

+++18.06 Uhr+++ Ob Regisseur Marcus H. Rosenmüller sein gutes Debüt von letztem Jahr toppt? Ein paar Gags mehr sind noch drin! 2013 wanderten die Politiker im Singspiel durch den Wald. Mama Bavaria schlug vor, nicht nur einen Armleuchter bei IKEA, sondern auch den Nürnberger Flughafen nach Markus Söder zu benennen und Kanzlerin Angela Merkel erschien als blasser Mond am Himmel.

+++18.00 Uhr+++ Herzlich Willkommen zu unserem Nockherberg Live-Ticker! Unsere Reporterin @KLottritz berichtet von vor Ort mit Schnappschüssen, Videos und Eindrücken aus dem Saal und vom roten Teppich. Auf dem ist bis jetzt noch nicht so viel los. Auch der Saal ist noch geschlossen - bald geht es darum, einen guten Platz zu ergattern.

Das traditionelle Politiker-Derblecken am Nockherberg ist jedes Jahr wieder ein Highlight in München und im ganzen Freistaat. Auch dieses Jahr ist die Vorfreude auf das Singspiel und die Fastenrede am heutigen Mittwoch schon groß. Lesen Sie hier im Live-Blog ab 18 Uhr alles Wichtige, Kuriose und manchmal auch Nebensächliche zum satirischen Großereignis in der Landeshauptstadt.

Mit Bildern und Videos unserer Reporterin vor Ort - und dem ein oder anderen, was Sie wirklich noch nicht über den Nockherberg wussten.

Singspiel-Thema am Nockherberg: Goethes Faust 

Welche Politiker beim Derblecken ihr Fett weg bekommen, ist normalerweise streng geheim. Doch heuer hat Singspiel-Regisseur Marcus H. Rosenmüller schon ein bisschen was zum Thema des satirischen Singspiels verraten: "Also: Der Faust ist es", kündigte er an. Die Politiker im Singspiel versuchen Goethes Klassiker aufzuführen und bekommen sich dabei richtig in die Haare. Welcher Politiker welche Rolle in Faust spielt, das verriet Rosenmüller noch nicht.

Für die Fastenpredigt schlüpft Luise Kinseher zum vierten Mal in die Rolle der Bavaria. Der traditionelle Starkbieranstich bei der gastgebenden Paulander-Brauerei am Nockherberg wird für sie in diesem Jahr noch arbeitsintensiver als in den vergangenen Jahren: Sie hat eine Doppelrolle. Neben der Fastenpredigt spielt sie auch im Singspiel mit.

Fastenpredigt widmet sich der Münchner Stichwahl zum Oberbürgermeister

Auch Luise Kinseher hat kurz vor dem großen Ereignis am Mittwochabend schon einen kleinen thematischen Ausblick auf ihre Fastenpredigt gegeben: Die in München bevorstehende Stichwahl zum neuen Oberbürgermeister wird Teil ihrer Rede sein. Noch bis kurz vor der Veranstaltung wird sie ihre Rede aktualisieren, das hat sie schon verraten. Im Publikum dabei sein werden auf jeden Fall die beiden Kontrahenten Dieter Reiter (SPD) und Josef Schmid (CSU). Auch Sabine Nallinger (Grüne) wird erwartet.

Für die beiden OB-Kandidaten Reiter und Schmid wird damit beim diesjährige Nockherberg ihr Humor auf die Probe gestellt. Mitten im Wahlkampf um den Posten des Oberbürgermeisters müssen die beiden sich sicherlich einiges von Mama Bavaria anhören und gefallen lassen.

Uli Hoeneß sagt Teilnahme am Nockherberg ab

Neben Bayerns Politik-Elite werden als Bundespolitiker aber wohl nur die Bayern wie Claudia Roth (Grüne) und Florian Pronold (SPD) erwartet. Ex-FCB-Präsident Uli Hoeneß hat seine Teilnahme abgesagt, dafür kommt sein designierter Nachfolger Karl Hopfner auf den Nockherberg.

Noch mehr zum Nockherberg finden Sie hier.

Der Bayerische Rundfunk überträgt ab 19 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare