Nach Wolfgang Krebs

Nockherberg: Christoph Zrenner wird Seehofer-Double

Christoph Zrenner war bereits im Jahr 2009 das Double von Seehofer.

München - Wie der Münchner Merkur aus Nockherberg-Kreisen erfuhr, wird Christoph Zrenner die Nachfolge von Wolfgang Krebs als Seehofer-Double beim Münchner Nockherberg antreten.

Singspiel-Regisseur Marcus H. Rosenmüller bestätige dies auch gegenüber dem Radiosender Antenne Bayern. Der gebürtige Münchner hatte Seehofer bereits 2009 am Nockherberg imitiert. Rosenmüller sagte: „Zrenner wird es auf eine andere Art und Weise machen. Es ist kein Ersatz für Wolfgang Krebs, sondern ein Ersatz für Seehofer. Christoph ist ein super Darsteller“. Sollte Zrenner seinen Text bis zum 19. März nicht auswendig können, „müsse er einfach improvisieren“ - so Rosenmüller. Kabarettist Wolfgang Krebs hatte am Wochenende abgelehnt, weil er sich mit Regisseur Marcus H. Rosenmüller nicht über die Interpretation der Rolle einigen konnte.

Rosenmüller: „Krebs hat das Regiebuch gelesen, das hat ihm nicht gefallen, darum hat er abgesagt. Mit mir hat er nie gesprochen! Ich bin der Meinung es wäre eine Paraderolle für Krebs gewesen“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare