Wie eine Epidemie

Noro-Virus: Besucher-Stopp in Münchner Klinik

München - Durchfall, Erbrechen, Magenkrämpfe: Der Noro-Virus legt derzeit Menschen in ganz Bayern flach. In einer Münchner Klinik haben sie jetzt radikale Maßnahmen ergriffen.

Es ist mehr als unangenehm: Wer am Noro-Virus erkrankt ist, muss sich mit Durchfall und Erbrechen plagen, begleitet von furchtbaren Magenkrämpfen. Im Pasinger "Helios-Klinikum" liegt nach Berichten der Bild eine ganze Station flach. Das Krankenhaus hat nun einen Besucherstopp verhängt, zumindest auf der Station 1a.

Seit Montag hängt ein Zettel aus, der Besucher außerdem darauf hinweist, keinesfalls in Kontakt mit Patienten zu treten, wenn sie Symptome wie Durchfall und Erbrechen haben.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbol)

Auch interessant

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare