München

Personenunfall: Stammstrecke war dicht

München - Wegen eines Personenunfalls um 9.38 Uhr an der Hackerbrücke mussten sowohl die Gleise der S-Bahn- Stammstrecke als auch einzelne Regionalbahngleise gesperrt werden. Es kann noch bis Nachmittag zu Verspätungen kommen.

Erst gegen 10.30 Uhr konnten die Gleise wieder frei gegeben werden. Deshalb kommt es voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden hinein zu Zugausfällen und Verspätungen. Betroffen ist der S-Bahn-Verkehr auf der Stammstrecke und der Regionalverkehr Richtung Werdenfels und Allgäu.

Die S-Bahnen wendeten vorzeitig oder wurden auf Fernbahngleisen oberirdisch zum Hauptbahnhof geführt. Im Stammstreckentunnel war vorübergehend kein Verkehr möglich. Die Züge Richtung Werdenfels und Allgäu begannen und endeten zeitweilig in Pasing.

Bis am Nachmittag hat sich die Verkehrslage im gesamten S-Bahnnetz wieder normalisiert.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare