Im abendlichen Berufsverkehr

Notbremse am Hauptbahnhof: Verspätungen bei S-Bahn

München - Im Feierabendverkehr kam es zu heftigen Verspätungen auf der Stammstrecke der Münchner S-Bahn. Schuld war unter anderem ein überraschender Stopp am Hauptbahnhof.

Wie der Streckenagent mitteilt, wurde am Münchner Hauptbahnhof eine Notbremse gezogen. Laut Bahnsprecher kam es zu dem Zwangsstopp, weil das Kleidungsstück eines Fahrgastes sich in der Tür verfangen hatte und festklemmte. Außerdem gab es zuvor einen Notarzteinsatz am Isartor.

Als Folge ist es zu Verspätungen bei der S-Bahn im abendlichen Berufsverkehr gekommen. Fahrgäste sollten mit bis zu 25 Minuten rechnen. Außerdem gab es vorzeitig beginnenden und endenden S-Bahnen in den westlichen Außenästen kommen. Die Entwarnung folgte nach einer Stunde: Die Verkehrslage im Gesamtnetz habe sich wieder aktualisiert, teilte der Streckenagent mit.

kg

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare