Zwischen Betonteilen eingequetscht: Mann verletzt sich schwer

Nymphenburg - Beim Ausladen seines Lkw hat sich der 44-jährige Fahrer schwer verletzt. Er wurde zwischen Betonfertigteilen eingequetscht.

Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer hat am Donnerstag Betonfertigteile an einen Kranhaken gehängt. Dafür stand er auf der Ladefläche seines Anhängers.

Als er fertig war, gab er dem Kranführer das Zeichen zum Anheben. Der 44-Jährige selbst blieb aber zwischen dem anzuhebenden Teil und einem weiteren Betonfertigteil stehen.

Beim Anheben fing das Deckenteil an zu schaukeln und quetschte den 44-Jährigen ein. Zwei Armiereisen, die aus den Teilen herausstanden, bohrten sich dem Mann in beide Oberschenkel und verletzten ihn schwer.

Er kam zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Akute Lebensgefahr besteht keine.

pak/PI München

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion