Katalog gegen den Miet-Wahnsinn

OB-Kandidat Schmid fordert Wohnungs-Offensive

+
OB-Kandidat Josef Schmid (CSU) fordert mehr Wohnungen.

München - So ein Forderungspaket sieht die Stadtverwaltung selten: CSU-Fraktionschef und OB-Kandidat Josef Schmid (43) verlangt in gleich acht Anträgen „Impulse für mehr Wohnungsbau“.

Denn je größer das Angebot an Apartments ist, umso besser verteilen sich die Interessenten - die Preise können sich entspannen. Gerade wenn Zehntausende Neu-Bürger erwartet werden. Um das Thema wird kein Kandidat herumkommen.

Das fordert CSU-Aspirant Schmid:

Personal im Planungsreferat: Hier gibt es Bebauungspläne, Baugenehmigungen und Fördergeld. Doch obwohl die Behörde als unser Wohnministerium gelten darf, wurden wegen des Spar­zwangs in den letzten zehn Jahren 120 Stellen nicht besetzt. „Jetzt fehlt das Personal, um die Verfahren zu bearbeiten“, sagt Schmid. Darum soll das Planungsreferat nicht mehr sparen, sondern in wichtigen Abteilungen wieder Menschen einstellen dürfen. Bis dahin sollen externe Büros mithelfen. Beratungsgespräche sollen protokolliert werden, damit Bauherren beim Sachbearbeiter-Wechsel nicht bei Null anfangen müssen.

Ausbau der Dachgeschosse: Stichwort Nachverdichtung – Schmid will es Hauseigentümern erleichtern, Dachgeschosse auszubauen. Bislang mache etwa der Denkmalschutz Probleme, wenn eine Feuerleiter installiert werden soll.

Straßen unter die Erde: Wenn große Achsen wie die Lindauer Autobahn eingehaust würden, verschwindet der Lärm – und Grünflächen entstehen. Die könnten als Ausgleich für eine dichte Bebauung dienen.

Münchner ins Umland: Draußen ist noch Luft - die Stadt soll mit Umland-Gemeinden und Freistaat besser zusammenarbeiten, fordert Schmid. Zum Beispiel könnte Fördergeld besser verteilt werden.

Ekel-Rohre: So greislig sind unsere Wasserleitungen

Ekel-Rohre: So greislig sind unsere Wasserleitungen

DAC

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare