Hohes Bußgeld für Vermieter

OB Reiter empört über Mietwucher

+
Oberbürgermeister Dieter Reiter

München - Bis zu 200 Euro Miete für ein Matratzenlager auf dem Dachboden mit kaputten Toiletten - und niemand weiß, wie viele Mieter es eigentlich gibt: Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat am Montag einen Fall von Mietwucher in Kirchtrudering angeprangert.

„Ich finde es unerträglich, wenn mit der Not von Menschen skrupellos Geschäfte gemacht werden“, kritisierte Reiter. „Ich habe deshalb heute sofort angeordnet, die menschenunwürdigen, rechtswidrigen Umstände zu beenden.“ Der Vermieter werde mit einem hohen Bußgeld belegt und bei Versäumnissen der Verwaltung werde es auch hier Konsequenzen geben.

Wie am Wochenende bekanntwurde, hatte der Vermieter Anfang Oktober selbst wegen eines Mietstreits die Polizei gerufen. Die Mieter hatten sich wegen der Mängel geweigert, für ihre Unterkunft die horrenden Preise weiter zu bezahlen.

Mitarbeiter der Baukommission, der Branddirektion und des Sozialreferats machten sich am Montag vor Ort ein Bild von der Lage. Dabei stellten sie nach Angaben der Stadt eklatante und zum Teil lebensbedrohliche Missstände fest. Die Nutzung eines Matratzenlagers im Speicher und im Keller, allein hier sind derzeit 30 Personen untergebracht, musste wegen möglicher Brandgefahr sofort beendet werden. Das Sozialreferat kümmert sich nun um die Betroffenen.

Gegen den Vermieter, der schon früher wegen Überbelegung und Zweckentfremdung seiner Unterkünfte auffällig geworden war, wird nun wegen Mietwuchers ermittelt.

dpa

 

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare