Nackter befummelt seinen Penis

Oberföhring: Exhibitionist schockt Münchnerinnen

Oberföhring - Ein Exhibitionist hat in der vergangenen Woche in Oberföhring sein Unwesen getrieben. Der Mann befummelte seinen erigierten Penis vor den Augen der Frau in den Isarauen.

Es war am vergangenen Dienstag, den 7. August gegen 15.30 Uhr, als sich eine 54-jährige Münchnerin zum Gassi gehen mit ihrem Hund in den Oberföhringer Isarauen befand. Etwa hundert Meter südlich des Hölzernen Stegs in Oberföhring sah sie plötzlich einen nackerten Mann, der im dortigen Gebüsch stand. Er trat hervor und sie bemerkte, dass er seinen erigierten Penis befummelte.

Die Frau drohte, dass sie die Polizei rufen werde. Trotz dieser Drohung führte der unbekannte Mann unbekümmert seine Handlungen fort. Die Münchnerin ging weiter und traf auf eine 30-jährige Spaziergängerin aus München. Sie erzählte ihr von dem Vorfall und gemeinsam gingen beide zurück. Daraufhin war der Unbekannte eingeschüchtert und flüchtete nackt in nördliche Richtung. Die Damen alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung: 175 cm groß, 50 Jahre alt, schlank, athletisch, dichte, weiße Haare, nackt, durchgehend braun gebrannt; rot/schwarze Bekleidung in der Hand.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion