Überfall in Oberföhring

Räuber bedroht Verkäuferin mit Messer

München - Eine 40-jährige Verkäuferin ist am Mittwoch Opfer eines Überfalls geworden. Der Räuber bedrohte sie mit einem Messer und erbeutete mehrere hundert Euro.

Am Mittwoch, 10.12. gegen 18.20 Uhr, befand sich eine 40-jährige Verkäuferin alleine im hinteren Teil eines Geschäftes, als jemand das Geschäft betrat. Sie begab sich zum Kassenbereich und stand einem Mann, der ein Messer vor sich hielt, gegenüber. Er forderte in gebrochenem Deutsch die Herausgabe von Geld. Aufgrund des Messers öffnete die eingeschüchterte Verkäuferin die Kasse und übergab das darin befindliche Bargeld von mehreren Hundert Euro. Der Unbekannte nahm das Geld entgegen, steckte es in eine von ihm mitgeführte Tasche und flüchtete anschließend.

Die Verkäuferin, die unter Schock stand, verständigte erst nach einiger Zeit die Polizei.

Täterbeschreibung:

Männlich, 35-45 Jahre alt, 170-180 cm groß, schlank, dunkle Augen, Augenfalten, sprach gebrochen Deutsch, war komplett dunkle gekleidet (vermutlich schwarz), trug Motorradhaube mit Sehschlitz und Handschuhe; bewaffnet war er mit einem Messern

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare