Mann fährt einfach weiter

Bub (3) wird an Verkehrsinsel von SUV überrollt

Bei einem Unfall in Obersendling ist ein kleiner Bub (3) schwer verletzt worden. Der Fahrer eines SUV übersah das Kind an einer Verkehrsinsel, sein Auto überrollte den Buben - und der Mann fuhr einfach weiter.

München - Ein 66-jähriger Münchner wollte am Donnerstagabend um 20.20 Uhr am Wendehammer der Ungsteiner Straße mit seinem Auto wenden. Dabei übersah er einen 3-Jährigen, der auf seinem Kinderfahrrad auf einer Verkehrsinsel in der Mitte des Wendehammers stand. 

Der SUV des 66-Jährigen erfasste den 3-Jährigen frontal und er wurde mit samt dem Fahrrad unter den Pkw gezogen und überrollt. Ohne anzuhalten fuhr der 66-Jährige weiter. Erst nach ca. 10 Metern wurde er von einer Passantin aufgehalten, die den Unfall beobachtete. Er gab später an, dass er von dem Zusammenstoß nichts mitbekommen habe. 

Der 3-Jährige, der keinen Fahrradhelm trug, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Kindernotarzt zur stationären Behandlung in eine Kinderklinik gebracht werden. Da der Verdacht bestand, dass der 66-Jährige alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion