Rabiate Verfolgungsjagd

Chips-Dieb verprügelt Tankstellen-Kassierer

München - Erst klaute er, dann schlug er zu: Ein Münchner (37) hat sich am Samstagabend in Obergiesing eine Menge Ärger eingehandelt - wegen einer Tüte Chips.

Am Samstagabend gegen 23.20 Uhr wurde ein 37- jähriger Münchner von einem Kunden in einer Tankstelle an der Tegernseer Landstraße beobachtet, als er eine Tüte Chips stahl. Der Kunde informierte den  29-jährigen Angestellten der Tankstelle, der nahm der die Verfolgung des Täters auf und stellte ihn auf der Straße zur Rede.

Als er den Flüchtigen am Ärmel festhalten wollte, schlug der seine Hand gewaltsam weg und setzte seine Flucht fort. Im weiteren Verlauf kam es zu mehreren Festhalteversuchen des Tankstellenmitarbeiters, wogegen sich der Dieb mit Faustschlägen ins Gesicht heftig wehrte. Außerdem bedrohte er den Tankstellenmitarbeiter laut Polizei mit einem faustgroßen Stein.

Der 37-jährige Münchner konnte wenig später durch Beamte der Polizeiinspektion 24 überwältigt und festgenommen werden. Auch hierbei kam es zu erheblichen Widerstandshandlungen sowie zu Beleidigungen und Bedrohungen gegen die Polizisten.

Der 29-Jährige erlitt bei dem Vorfall Verletzungen an der Hand und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Dieb sowie die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt. Der 37-Jährige wurde am Sonntag zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare