Auch Marihuana im Spiel

Auf geklauten Rollern: Teenies flüchten vor Polizei

München - Zwei Teenies haben in Obergiesing versucht, auf geklauten Rollern vor der Polizei zu flüchten. Auch Marihuana war im Spiel.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Donnerstag. Gegen 02.40 Uhr, sahen Zivilbeamte zwei Roller auf der Candidstraße. Die Polizisten wollten die Fahrer kontrollieren. Nachdem die Rollerfahrer Blaulicht und Kelle gesehen hatten, drückten sie aufs Gas. Recht weit kamen sie nicht: Ein Roller wurde auf der Perlacher Straße gestoppt. Auf diesem saßen zwei Münchner Teenies (17 und 15). Schnell stellte sich heraus, dass sie den Roller kurzgeschlossen war und geklaut hatten. Deshalb durften die Jugendlichen zwecks Festnahme im Polizeiauto Platz nehmen.

Währenddessen sahen die Beamten eine weiteren Jugendlichen, der sich zwischen geparkten Fahrzeugen versteckte und das Ganze beobachtete. Als ein Polizist auf ihn zuging, wollte der Jugendliche türmen, wurde aber schnell geschnappt. Wie sich herausstellte, war dieser 16-Jährige der Fahrer des anderen geklauten Rollers. Somit hatten die Beamten gleich noch einen weiteren Fahrgast auf dem Weg zur Inspektion. Keiner der drei Teenies hatte übrigens einen Roller-Führerschein. Dafür entdeckten die Polizisten bei dem 15-Jährigen etwas ganz anderes: Nämlich eine Kugel mit Marihuana.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare