Leitplanke wirkt wie Schanze

Am Grünwalder Stadion: Auto fliegt durch Luft

+
Der Renault krachte auf die Mittlere Fahrbahn

München - Am Berg am Grünwalder Stadion ist am Freitagmorgen ein spektakulärer Unfall passiert. Eine Autofahrerin war dort mit ihrem Wagen auf die Leitplanke geraten - und danach durch die Luft geflogen.

Schrecksekunde am Freitagmorgen: Als Jürgen Peetz gerade mit seinem kleinen Schulbus den Candidberg am Grünwalder Stadion hinauffährt, nimmt direkt vor ihm ein spektakulärer Unfall seinen Lauf.

Vor Peetz fährt um kurz nach 8 Uhr auf der Spur ganz links ein weißer Kleinwagen. Plötzlich hebt der Renault ab, erklärt der Augenzeuge. Er hatte sich bei unserer Onlineredaktion (hier Leserreporter werden) gemeldet, um uns auf den Unfall aufmerksam zu machen.

Die Fahrerin war offenbar nach links von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Grünstreifen auf die dort beginnende Leitplanke geraten. Das wirkte wohl wie eine Schanze. "Das Auto flog durch die Luft, drehte sich um 180 Grad um die eigene Achse und krachte auf die mittlere Spur", erzählt der Augenzeuge. "Das war wie in einem schlechten Film."

Schulbus-Fahrer Peetz steigt in die Bremsen - zum Glück hat er keine Kinder an Bord, die den Unfall hätten mitansehen müssen - steigt aus und macht sich sofort daran, der völlig geschockten Fahrerin im Wagen zu helfen. "Seit vielen Jahren bin ich Ersthelfer. Ich habe mit der Frau gesprochen, half ihr aus dem Wagen." Polizisten, die eigentlich zu einem anderen Einsatz unterwegs sind, sind sofort zur Stelle.

Die Polizei konnte den Hergang auf Anfrage unserer Onlineredaktion zunächst nicht im Detail schildern, bestätigte aber den Unfall. Eine Sprecherin erklärte, dass die Frau bei dem Unfall ersten Erkenntnissen zufolge nur leicht verletzt wurde. Vor Ort klagte sie über Schmerzen in den Knien.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare