Dramatischer Unfall in Obergiesing

Herzinfarkt im Auto: Mann stirbt neben seiner Frau

+
Ein Autofahrer hat in Obergiesing am Steuer seines Mercedes einen Herzinfarkt erlitten und ist gestorben.

München - Während er mit seiner Frau in Obergiesing unterwegs war, erlitt eine 74-jähriger Autofahrer einen Herzinfarkt am Steuer. Wenig später verstarb er im Krankenhaus.

Ein dramatischer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag in Obergiesing ereignet, als ein Autofahrer am Steuer seines Wagens einen Herzinfarkt erlitt. Besonders dramatisch: Seine Ehefrau war während des Unfalls neben ihm im Auto gesessen.

Wie die Münchner Polizei berichtet, fuhr ein 74 Jahre alter Rentner mit seiner Frau gegen 17.20 Uhr auf der Tegernseer Landstraße. Bevor der Mann auf den Mittleren Ring auffahren konnte, verlor er plötzlich das Bewusstsein. Sein Mercedes geriet von der linken Fahrspur nach rechts und prallte dort ungebremst gegen einen abgestellten Kleintransporter, der wiederum durch den Aufprall auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben wurde.

Der Rentner wurde laut Polizei vom Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb er allerdings kurze Zeit später. Seine 70-jährige Ehefrau erlitt einen starken Schock. Während der Unfallaufnahme musste die Tegernseer Landstraße in südöstliche Richtung, ab der Grünwalder Straße bis ca. 19.00 Uhr gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

vh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion