Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

In Giesinger Park

Gefährliches Feierabendbier: Mann beraubt

München - Er wollte eigentlich nur sein Feierabendbier in einem Park in Giesing genießen. Das ging aber böse für ihn aus: Ein 30-Jähriger wurde brutal überfallen.

Der Mann ging Mittwoch gegen 21 nach der Arbeit in eine Grünanlage an der Weißenseestraße in Giesing, um ein paar "Feierabendbiere" zu trinken. Anschließend wollte er wieder in sein Hotel zurückgehen.

Noch im Park bemerkte er, dass ihm mehrere Männer folgten. Plötzlich wurde er laut Polizei von diesen Männern angegriffen und brutal zu Boden geschlagen. Am Boden liegend wurde er auch noch mit Fußtritten traktiert.

Der 30-Jährige versuchte seinen Kopf zu schützen und konnte deshalb auch keine nähere Beschreibung der Täter abgeben. Als die Männer von ihm abgelassen hatten und geflüchtet waren, bemerkte er, dass seine Geldbörse und sein Mobiltelefon fehlten. Er ging in sein Hotel zurück, verständigte seinen Vater und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

kg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf
Prostitution und Lärm in Großhadern? Anwohner klagen gegen Arbeiterheim
Prostitution und Lärm in Großhadern? Anwohner klagen gegen Arbeiterheim

Kommentare