Opfer war wehrlos

27-Jährige mehrfach von Bekanntem vergewaltigt - es dauerte Stunden

+
Eine junge Frau ist in München mehrfach vergewaltigt worden.

In Obergiesing ist eine junge Frau von einem Bekannten mehrfach vergewaltigt worden. Zwei Stunden lang versuchte die Frau, sich zur Wehr zu setzen. Erst dann gelang ihr die Flucht.

München - Am vergangenen Donnerstag ist im Münchner Süden laut Polizei eine junge Frau vergewaltigt worden. Die 27-Jährige hatte den 49-jährigen Deutschen, der als dringend tatverdächtig gilt, bereits Anfang Dezember kennengelernt. In der vergangenen Woche kam es schließlich zu einem weiteren Treffen in der Wohnung des Mannes, bei dem beide einigen Alkohol konsumierten.

Obergiesing: Mann vergewaltigt wehrlose Frau mehrfach

Weil die junge Frau die letzte S-Bahn verpasste, beschloss sie, bei dem 49-Jährigen auf der Couch zu übernachten. Nachdem sie eingeschlafen war, wurde sie von dem Mann sexuell missbraucht. Nach dem Missbrauch wollte die Frau die Wohnung verlassen, war jedoch aufgrund ihrer starken Alkoholisierung nicht in der Lage, aufzustehen oder sich zu wehren. Daraufhin missbrauchte der Mann sie erneut.

Auch schlimm: Mann missbrauchte ein Kind und belästigte Frauen mit Sperma-Spritze - jetzt unterlief ihm ein Fehler

Vergewaltigung in München: Martyrium dauerte zwei Stunden

Erst nach zwei Stunden gelang der Frau die Flucht aus der Wohnung des Mannes. Nachdem die Frau sich in medizinische Behandlung begeben hatte, alarmierte die Praxis die Polizei über den Zustand der 27-Jährigen. Nach Schilderung der Vorfälle konnten die Beamten den Tatverdächtigen noch in seiner Wohnung antreffen und umgehend festnehmen. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Lesen sie auch: 

In Trudering kam es ebenfalls zu einer versuchten Vergewaltigung. Die Frau konnte sich jedoch wehren. Zuvor hatte der Täter „versehentlich“ einen Mann angegriffen.

Ebenfalls in Obergiesing kam es am vergangenen Samstag zu einer Schlägerei in einer U-Bahn der Linie U2. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Nahe der Hackerbrücke hat ein Mann am Sonntagmorgen eine 18-Jährige schwer bedrängt. Die Frau konnte sich jedoch wehren und in eine S-Bahn flüchten.

In NRW kam es zu einer Vergewaltigung. Eine junge Frau wurde in Nettetal-Breyell von mehreren Männern missbraucht.

kah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
23-Jähriger mit Waffe bedroht - plötzlich fallen Schüsse
23-Jähriger mit Waffe bedroht - plötzlich fallen Schüsse

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion