Kripo ermittelte

Obdachloser (19) quartiert sich bei Münchner ein: Als er rausfliegt, rächt er sich

+
Symbolfoto

Seit einiger Zeit hatte sich ein obdachloser 19-Jähriger bei einem 52-Jährigen in Obergiesing einquartiert. Nach Streitereien sollte der Jüngere ausziehen. Der hatte darauf aber überhaupt keine Lust und rächte sich.

München - Wie die Polizei München mitteilt, verwies der 52-Jährige seinen jüngeren Mitwohner am Freitag der Wohnung. Der 19-Jährige packte seine Sachen und schmiedete einen Racheplan. Er versuchte unbemerkt von seinem Gastgeber dessen Wohnung in Brand zu setzen. Viel ist nicht passiert, da weitere Mitbewohner den Brand schnell bemerkten und löschten. 

Am Montag fand der 52-Jährige allerdings einen Brief des 19-Jährigen, in dem er einen dreistelligen Betrag forderte. Sollte er ihn nicht bekommen, werde er die Wohnung erneut anzuzünden.

Die Polizei ermittelte und konnte den 19-Jährigen noch am gleichen Tag vorläufig festnehmen und inhaftieren. Am Dienstag wird er einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er muss sich wegen des Vorwurfs der schweren Brandstiftung und versuchter räuberischer Erpressung verantworten.

Lesen Sie auch: 

sta 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare