Zu Fuß nach Hause

Mit Auto betrunken zur Polizei - um 10 in der Früh

München - Was er sich dabei wohl gedacht hat? Ein Rentner ist mit dem Auto betrunken zur Polizei gefahren. Jetzt warten gleich zwei Strafbefehle auf ihn.

Wie die Polizei am Sonntag berichtet, ist am Freitag ein 73-jähriger Rentner gegen 10 Uhr, nach Vorladung bei der Münchner Verkehrspolizei. Gegen ihn liefen Ermittlungen wegen Verdacht einer Unfallflucht.

Er steht in Verdacht, im Februar 2014 ein in Neubiberg parkendes Auto beschädigt zu haben und anschließend weiter gefahren zu sein. Während der Vernehmung stellte der polizeiliche Sachbearbeiter Alkoholgeruch beim Rentner fest. Da der 73-Jährige mit seinem VW Golf zur Polizei gefahren war, wurde er einem Alkotest unterzogen. Hier wurde ein Promillewert von 0,82 festgestellt. Außer einer Strafe wegen Unfallflucht erwartet den Senior jetzt auch noch eine Strafe für Alkohol im Straßenverkehr. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Den Heimweg trat der 73-Jährige zu Fuß an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare