Hubschrauber im Einsatz

Tödlicher Crash am Freitagnachmittag: Lkw überrollt Motorrad - Sanitäter beobachten Unfall

+
An der Kreuzung von Peter-Auzinger Straße und Tegernseer Landstraße kam es am Freitag zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag hat in München ein Todesopfer gefordert. Ein Motorradfahrer wurde von einem Lkw überrollt.

München - An der Kreuzung von Peter-Auzinger-Straße und Tegernseer Landstraße kam es am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger Münchner kam ums Leben, als er auf seinem Motorrad von einem Lkw überrollt wurde. Ein Rettungshubschrauber musste landen, rund um den Unfallort kam es zu schwerwiegenden Verkehrsbehinderungen. 

Am Freitagabend hat die Münchner Feuerwehr in einer Pressemeldung Details zum Unfallhergang bekannt gegeben: „Trotz umgehender Hilfe durch Rettungsmittel, die sich um den Unfallort befanden, verstarb ein 66-jähriger Motorradfahrer an den Folgen des Zusammenstoßes. 

München: Tödlicher Crash am Freitagnachmittag - Lkw überrollt Motorrad 

Gegen 16.00 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Stadelheimer Straße, die über die Tegernseer Landstraße führt ein Unfall zwischen einem Motorrad und einem LKW. Ein hinter den Unfallfahrzeugen fahrender Rettungswagen des Roten Kreuzes erkannte sofort den Ernst der Lage und leitete die Notfallversorgung des verunfallten 66-Jährigen ein.

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall am Sonntagabend bei Bernbeuren. Auf der Kreisstraße WM2 bei Lechbruck starb ein junger Mann, zwei weitere wurden schwer verletzt. Zur Unfallursache gibt es bereits erste Vermutungen. Nach den vielen tödlichen Unfällen an den Linden-Bäumen bei Oberpframmern hat die Stadt nun endlich reagiert.

Lesen Sie auch: Drama am Rotkreuzplatz in Neuhausen. Am Dienstagnachmittag (14. Januar) ereignete sich in der Nähe des Kaufhofs in München ein Unfall mit einer Müllpresse. Eine Person starb.

Zeitgleich meldeten Sie der Integrierten Leitstelle München den Vorfall und forderten einen Notarzt und die Feuerwehr an. Diesen Funkspruch hörte der Rettungshubschrauber Christoph 1. Er war gerade auf dem Rückflug von einem Notfall über dem Unfallort und leitete die Landung ein. Polizisten der nahegelegenen Polizeiinspektion unterstützten den Rettungshubschrauber bei der Landung und sicherten den Landeplatz. 

Einsatzkräfte extrem schnell vor Ort - Sanitäter beobachten Unfall

Trotz des extrem schnellen Eintreffens der Einsatzkräfte und der Einleitung lebensrettender Maßnahmen erlag der Motorradfahrer noch am Unfallort seinen Verletzungen. Auch die bereits eingetroffenen Einsatzkräfte der Feuerwehr München konnten die Rettung nicht mehr unterstützen. Sie sicherten die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und unterstützten die Polizeikräfte bei der Unfallaufnahme. Beim Start des Rettungshubschraubers sicherte die Feuerwehr den Startplatz. Der Fahrer des LKW stand unter Schock und wurde durch eine Psychologin und dem Kriseninterventionsteam betreut. 

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei kam es zu erheblichen Behinderungen Auf der Stadelheimer, der Peter-Auzinger-Straße und der Tegernseer Landstraße.

Tödlich endete ein Unfall in der Nähe eines Naturdenkmales bei Oberpframmern. Auch bei einem Streit um ein Auto ist ein Mann ums Leben gekommen. Der Täter wird von der Polizei mit einem Hubschrauber gejagt. Auf der A8 Richtung München kam es ebenfalls zu einem schweren Unfall, der einen Riesenstau auslöste, wie Merkur.de* berichtet.

Große Kräfte müssen bei diesem grausigen Unfall gewirkt haben: In Franken prallte ein Biker mit seinem Motorrad in eine Felswand - die Maschine wurde in Teile gerissen.

Wegen eines Brandes in München haben die Behörden über die Gefahrenwarn-App KATWARN am Dienstagmorgen Alarm ausgelöst.

Drei Wiesn-Besucher sind bei einem fürchterlichen Unfall ums Leben gekommen. Vor Gericht sagt der BMW-Raser: „Ich bin ein gebrochener Mann“

Schreckliche Szenen spielten sich auch bei einem Horror-Cash in Nürnberg ab: Ein Auto prallte gegen einen Lkw. Für die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Ihr Sohn (7) saß mit im Wagen.

Ein schwerer BMW - ein neuer X 7 - kam außerdem auf der B307 bei Kreuth ins Schleudern, überschlug sich und blieb mit den Rädern nach oben im eisigen Bach liegen.

mm/tz

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion