Überfall in Giesing

Brutale Bande raubt 13-Jährigen aus: Täter sind gefasst

+
Nach einem Besuch bei Mc Donald‘s an der Martin-Luther-Straße wurde der Junge überfallen. 

Nach einem Besuch bei Mc Donald‘s wird ein 13-Jähriger von einer dreiköpfigen Bande bedroht, beraubt und geschlagen. Zunächst blieb die Fahndung erfolglos - bis eine aufmerksame Bürgerin den Hinweis gibt.

München - Wie berichtet, sprachen drei junge Männer am Montag, 8. Mai, einen 13-Jährigen an, der sich im Mc Donald‘s in der Martin-Luther-Straße in Giesing aufhielt. Die drei Täter forderten ihn auf, mit nach draußen zu kommen. Eingeschüchtert folgte der Bub dem Trio zu einer nahe gelegenen Tiefgarage. Die Heranwachsenden durchsuchten seinen Rucksack und erbeuteten die Kopfhörer sowie die Jacke des Opfers. Danach schlug einer der Täter dem Schüler mit der flachen Hand ins Gesicht und schubsten ihn zu Boden. Die eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Bis sich eine Zeugin, die die Tat beobachtete, am nächsten Tag bei der Polizei meldete. Denn: Sie erkannte die drei Täter wieder, die sich erneut im Fastfood-Lokal befanden.

Die Beamten der Polizeiinspektion 23 trafen alle drei Räuber noch im Restaurant an. Bei den Tätern handelt es sich um zwei 15-Jährigen sowie einen 14-jährigen Schüler. Bei ihm konnten die gestohlenen Kopfhörer in seiner Jackentasche gefunden werden. Einer der beiden 15-Jährigen trug die geraubte Jacke vom Vortag. Die drei wurden vorläufig festgenommen und nach ihrer Vernehmung den Erziehungsberechtigten übergeben. Bei der Bearbeitung des Falls bezichtigten sich die drei polizeibekannten Schüler gegenseitig und gestanden lediglich ihre Anwesenheit am Tatort, wie die Polizei mitteilte.

nm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare