Sieben Stück

Was machen diese Kamele mitten in Giesing?

+
Zeugen hatten die Kamele in Obergiesing entdeckt.

München - Sieben Kamele haben in der Nacht auf Mittwoch die Polizei in Atem gehalten: Sie waren einem Zirkus entwischt und grasten in Obergiesing.

Wie die Polizei berichtet, hatten am Mittwoch um 1.30 Uhr Zeugen mehrere Kamele auf einem Parkplatz auf der Lincolnstraße in Obergiesing entdeckt. Sie alarmierten sofort den Polizeinotruf. Beamte der Polizeiinspektion 23 (Giesing) fanden kurz danach tatsächlich sieben Kamele. Sie vermuteten, dass sie von einem nahen Zirkus entlaufen waren.

Die Kamele bewegten sich nach Angaben der Polizei noch ein Stück weiter und fingen dann in der Nähe eines Hauses zu grasen an. Die Beamten von drei Streifenwagen versuchten, die Tiere dort im Zaum zu halten. Zwischenzeitlich wurden Verantwortliche des Zirkus' erreicht, mit deren Hilfe die Kamele eingefangen und wieder zum Zirkus zurück gebracht wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare