Fünfstelligen Geldbetrag erschlichen

Gemeine Gang legt Seniorin aufs Kreuz

München - Eine 78-jährige wurde am Mittwoch in Obergiesing Opfer einer Bande von Betrügern.  Die Lügner ergaunerten einen fünfstelligen Geldbetrag.

Am Mittwoch wurde die Rentnerin laut Polizei in München gegen 17.30 Uhr von ihrer vermeintlichen Cousine angerufen. Die Anruferin bat die alte Frau um einen fünfstelligen Geldbetrag für einen Immobilienkauf und um den Gefallen, den übrigen Verwandten nichts davon zu erzählen.

Besorgt hob die Rentnerin die Summe von ihrer Hausbank ab. Später meldete sich bei ihr ein angeblicher Immobilienmakler und anschließend ein Mann, der sich als Polizeibeamter ausgab. Beide bestätigten, dass die Cousine das Geld dringend bräuchte. Der "Polizist" stellte sich als Herr Schreiber vom Polizeipräsidium München vor und gab der Seniorin die Notrufnummer 110 an, unter der sie ihn ständig erreichen könnte. Er verabredete einen Übergabeort in der Nähe der Wohnung der 78-jährigen.

Dort traf sie den Anrufer und übergab ihm die geforderte Summe in einem Briefumschlag.

Wachsame Opfer: Enkeltrickbetrüger keine Seltenheit

Am selben Tag wurden im Bereich des Polizeipräsidiums München 17 weitere Enkeltrickdelikte verzeichnet. Es entstand aber kein Schaden, da die Betroffenen jeweils die Betrugsabsicht erkannten.

Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Der Abholer, der sich Herr Schwarz nannte, ist etwa 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat eine normale Figur und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Zeugenaufruf:

Verdächtige Beobachtungen im Münchner Stadtteil Obergiesing im Bereich der Werinherstraße, Untersbergstraße, Schlierseestraße und sachdienliche Hinweise, die im Zusammenhang mit diesem Enkeltrickbetrug stehen können, bitte beim Polizeipräsidium München, Telefon 089/29100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Milena Spies

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare