Laut Koalitionsvertrag

Tunnel an der Tegernseer Landstraße? Abgeordneter will Bürgerentscheid

Die Verkehrsbelastung an der Tegernseer Landstraße ist enorm. 

Sebastian Roloff, Bundestagskandidat der SPD im Münchner Süden, hat einen Bürgerentscheid zum Bau eines Ring-Tunnels an der Tegernseer Landstraße gefordert.

München - „Seit Jahren wird viel zu wenig für den Anwohnerschutz an diesem Teil des Mittleren Rings unternommen“, teilte Roloff mit. „Höchste Zeit, dass hier etwas vorwärts geht!“ Die Kooperationsvereinbarung der Rathauskoalition aus dem Jahr 2014 sehe nicht umsonst einen Bürgerentscheid vor, so Roloff weiter. „Die Stadt muss konsequent sein und jetzt auch die Bürger beteiligen – gerade bei einem Thema, das so unmittelbar den Alltag tausender Menschen betrifft“, schreibt Roloff. Der SPD-Kandidat wohnt selbst direkt an der Tegernseer Landstraße. „Es braucht hier endlich einen wirkungsvollen Emissionsschutz.“ 

Lesen Sie hier: Stadt-Grüne fordern endgültig Abschied von den Tunnel-Plänen

mei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare