1. tz
  2. München
  3. Stadt

Oberirdische U-Bahn bis Gauting?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Münchner CSU-Stadträte haben ein Modell mit oberirdischen U-Bahnen bis Gauting ins Spiel gebracht. © Kurzendörfer

Gauting - Die Idee klingt seltsamer als sie ist: Münchner CSU-Stadträte haben ein Modell mit oberirdischen U-Bahnen bis Gauting ins Spiel gebracht. Der MVV winkt ab, muss aber einräumen: Das könnte sogar klappen.

„Das klingt vielleicht dramatischer, als es ist“, beschwichtigt Georg Kronawitter, CSU-Stadtrat in München. Die Idee sehe keinen U-Bahn-Bau bis ins Würmtal, sondern eine Verlängerung der U5 bis Gauting vor, wobei die U-Bahnen auf S-Bahn-Gleisen fahren sollen. Ähnliche Systeme gebe es in großen europäischen Städten, jedoch sind dafür Spezialzüge erforderlich. Kronawitter will die Idee in der Debatte um einen zweiten Stammstrecken-Tunnel geprüft sehen. Vorteil für Gauting: ein Zehn-Minuten-Takt.

Streifzug durch den Münchner Untergrund

foto

Der MVV hält von der Idee wenig, weil nur theoretisch möglich. Die Züge müssten auch erst entwickelt werden. Und davon abgesehen: Die Strecke nach Gauting sei bereits ausgelastet.

In Gauting selbst findet die Idee viele Freunde - solange sie nichts kostet. Bürgermeisterin Brigitte Servatius: "Solange mich das Ganze nichts kostet, kann ich nur sagen: Her damit!“

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema